SMS, die nicht nur klingeln, sondern auch kassieren

Haben Sie schon mal von einem „Geschenk“ der Deutschen Rentenversicherung gehört, das per SMS kommt? Ulla, 68, bekam eine solche Nachricht letzte Woche. Ein Klick sollte ihr zu einer Rückerstattung verhelfen. Doch was harmlos klingt, kann teuer werden.

Die Masche: Vertrauen ausnutzen

Betrüger sind einfallsreich. Sie passen sich an, wechseln ihre Taktiken, doch eins bleibt: Sie nutzen Vertrauen aus. Der Name „Deutsche Rentenversicherung“ öffnet Türen – und manchmal auch Geldbörsen. Es ist ein einfacher Trick, der auf der Unwissenheit der Opfer basiert. Sie geben vor, im Namen der DRV zu handeln, verschleiern ihre wahren Absichten und locken ihre Opfer in die Falle.

Der neue Trend: SMS-Betrug

Betrügerische E-Mails, Telefonanrufe und jetzt SMS. Die Kanäle wechseln, aber der Inhalt bleibt gleich: „Geben Sie uns Ihre Daten, und Sie bekommen Geld.“ Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ist es auch. Doch in einer Welt voller digitaler Nachrichten unterschätzen viele die Gefahr.

So schützen Sie sich und Ihre Liebsten

  • Seien Sie skeptisch: Egal ob per Anruf, E-Mail oder SMS – Wenn Sie nicht sicher sind, wenden Sie sich direkt an die Institution.
  • Überprüfen Sie die Nummer: Die offizielle Servicenummer der Deutschen Rentenversicherung lautet 0800 1000 4800.
  • Geben Sie niemals Daten preis: Die Deutsche Rentenversicherung fragt Sie nicht per SMS nach Ihren persönlichen Informationen.

Fazit: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Im digitalen Zeitalter müssen wir nicht nur auf unsere Taschen, sondern auch auf unsere Handys achten. Betrüger werden immer schlauer und nutzen jedes Mittel, um uns in die Irre zu führen. Doch mit Aufmerksamkeit und einem gesunden Misstrauen können wir uns und unsere Liebsten schützen.

Lesen Sie auch >   Betrugsvorwürfe bei der Europawahl 2024: Eine Analyse

Schützen Sie sich vor falschen Nachrichten! Melden Sie sich für den Mimikama-Newsletter an und profitieren Sie von unserem Medienbildungsangebot, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und sich vor Betrügereien zu schützen.

Um stets über die neuesten Entwicklungen in der digitalen Welt informiert zu sein, melden Sie sich doch für den Mimikama-Newsletter an. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, das umfassende Medienbildungsangebot von Mimikama zu nutzen, um Ihre digitale Kompetenz weiter auszubauen.

Quelle:

Deutsche Rentenversicherung
Schon gelesen? Elon Musks spöttische Bestätigung über Stellenabbau kontrastiert mit Aussagen der X-Chefin. Mimikama schaut genauer hin: Falschinformationen auf der Probe: X kürzt Anti-Fakenews-Team

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)