Die Behauptung

Ein Screenshot soll zeigen, dass die englische Schreibweise des Namens des ukrainischen Präsidenten „Das Böse regiert die Welt“ bedeute.

Unser Fazit

Der Name wurde in Stücke aufgeteilt, Buchstaben vertauscht und weggelassen, bis ein gewünschtes Ergebnis erschien – dabei hat der Name doch bereits eine Bedeutung.

Vielleicht glauben die Leute, die „Volodymyr Zelenskyy“ als „Das Böse regiert die Welt“ entschlüsselt *kicher* haben, dass Google Translate in Wirklichkeit eine Art digitales, magisches Orakel ist, welches man nur solange mit diversen Kombinationen eines Namens füttern muss, um die Wahrheit™ dahinter zu erfahren.

Das Zelenskyy-Namensorakel

Ein vier Sekunden langes Video (eigentlich nur ein vier Sekunden lang andauernder Screenshot), das unter anderem auf Twitter und Facebook geteilt wird, soll die schonungslose Wahrheit™ zeigen, die vor uns allen verborgen wurde:

Orakeln mit Volodymyr Zelenskyy
Orakeln mit Volodymyr Zelenskyy

Der Name des ukrainischen Präsidenten in der englischen Schreibweise bedeute also „Evil rules the world“, auf Deutsch: „Das Böse regiert die Welt“. Wenn man ihn rückwärts schreibt. Und aufteilt. Und auch noch ein paar Buchstaben weglässt. #mussmanwissen

Wir versuchen, es nachzuvollziehen!

Doch dabei werden wir gleich enttäuscht, denn wir bekommen nicht dasselbe Ergebnis wie in dem Video/Screenshot:

Ein anderes Ergebnis
Ein anderes Ergebnis

Tja, das war schonmal nichts. Der Screenshot von Google Translate scheint manipuliert worden zu sein. Aber vielleicht kommen wir ja anders auf das Ergebnis?

  • „zele“ übersetzt Google Translate mit „bad“ oder „evil“, also „böse“ – allerdings mit Ausgangssprache Kroatisch, denn im Ukrainischen gibt es das Wort nicht
  • „nsky“ kann nicht übersetzt werden
  • „volod“ wird als „Owner“, also „Eigentümer“ übersetzt – allerdings mit Ausgangssprache Tadschikisch
  • „myr“ wird als „peace“ übersetzt, also „Frieden“

Hm. Das ist dann zusammengesetzt eher seltsam: „Der böse Besitzer des Friedens“? Okay, wir geben auf. YouTube, erkläre es uns!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ahaaa, man muss also im Google Translate die Buchstaben in „Volodymyr Zelenskyy“ solange umstellen und löschen, bis das irgendwann als Ergebnis angezeigt wird! Das klingt ja sehr logisch, oder?

Lesen Sie auch >   Der Audi 100: Realität hinter dem sparsamen Turbodiesel-Mythos

Warum so kompliziert, wenn die Namensbedeutung doch bekannt ist?

Sehen wir mal davon ab, dass man aus jedem Namen in jeder Sprache irgendein Ergebnis zaubern kann, solange man die Buchstaben einfach so beliebig oft umstellt und weglässt, ist das natürlich ziemlicher Unsinn. Zudem ignoriert die Spielerei vollkommen, dass Namen eigentlich fast immer ohnehin irgendeine Bedeutung haben.

Der Müller bedeutet, natürlich, Müller, der Nowotny ist „Der neue (Mann) im Dorf“, also ähnlich dem deutschen Neumann, der Wannenmacher machte Wannen und so weiter. Es kann sehr interessant sein, die Ursprünge des eigenen Vor- und Nachnamens zu erforschen!

Dann schauen wir mal, wie es mit Volodymyr Zelenskyy bzw. Wolodymyr Selenskyj bzw. Володимир Зеленський aussieht:

  • Ironischerweise sind „Vladimir“ und „Volodymyr“ Varianten desselben slawischen Wortstamms, egal ob mit V oder W geschrieben. Ersteres ist die russische Form des Namens, zweiteres die ukrainische. Der Name bedeutet „Führer“ oder „Macht, Herrschaft“.
  • Zelenskyy oder Selenskyj ist einfacher zu entschlüsseln: Es ist der Siedlungsname für jemanden aus einem Ort namens Zelenki in der Ukraine, dessen Name sich wiederum an das Wort „zelenyy“ für „grün“ anlehnt.

Volodymyr Zelenskyy ist also quasi der Mächtige aus dem Grünen (wenn man es irgendwie interpretieren möchte).

Fazit

Diese Google Translate-Spielerei ist also ohnehin Unsinn. Alleine schon, dass das Wort „zele“ im Ukrainischen gar nicht existiert, sondern nur im Koratischen als „böse“ übersetzt werden kann,zeigt dies gut. Wenn man „zele“ übrigens im korrekten Kyrilischen eingibt (also зеле), erhält man als Ergebnis „Greens“ im Sinne von „Gemüse“ – allerdings mit Ausgangssprache Bulgarisch.

Aber „Gemüse regiert die Welt“ klingt ja nicht so beeindruckend, oder?

Lesen Sie auch >   YouTube verstärkt Maßnahmen gegen Deepfakes: So schützt die Plattform sich und die Nutzer

Weitere Quelle:

FullFact
Auch interessant: Der Screenshot einer alten Schlagzeile wird in einschlägigen Kreisen verbreitet, um die Ukraine zu diskreditieren: Das Land soll 2012 den größten Kinderpornografie-Ring betrieben habe. Doch manchmal hat Google nicht recht…
Ukraine betrieb 2012 nicht den größten Kinderpornografie-Ring!

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)