Der Mythos von HAARP-gesteuerten Wolken: Was ist wirklich dran?

Eine sachliche Betrachtung des HAARP-Programms und seiner Auswirkungen auf die Wetterphänomene!

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Hildegard O.

Die Behauptung

Ein Sharepic suggeriert, dass „normale“ Wolken durch das HAARP-Programm manipuliert und in ihrer Existenz bedroht werden.

Unser Fazit

Es gibt keine stichhaltigen Belege dafür, dass das HAARP-Programm die Bildung oder das Aussehen von Wolken beeinflusst. Die auf dem Sharepic gezeigten Wolkenarten – Cumulus und Altocumulus – sind natürliche Wetterphänomene.

Das Sharepic, das behauptet, dass „normale“ Wolken durch das HAARP-Programm vom Aussterben bedroht sind, ist ein solcher Fall.

MIMIKAMA
Sharepic der Wolkenbildung

Dieser Faktencheck soll Klarheit in dieses verwirrende Thema bringen, ohne die Glaubwürdigkeit des Lesers in Frage zu stellen.

Was sind Cumulus und Altocumulus Wolken?

Cumulus- und Altocumuluswolken sind weit verbreitete Wolkenformationen. Cumuluswolken, oft auch „Schönwetterwolken“ genannt, entstehen in den unteren Luftschichten durch das Aufsteigen warmer Luft. Altocumulus hingegen bilden sich in mittleren Höhen und sind oft Vorboten von Wetteränderungen. Beide sind natürliche Phänomene und Teil des dynamischen Erdklimas.

Es gibt vier Hauptfamilien von Wolken, die sich nach der Höhe ihrer unteren Grenzen unterscheiden:

  1. Hohe Wolken: Zu dieser Gruppe gehören Cirrus, Cirrocumulus und Cirrostratus.
  2. Mittelhohe Wolken: In dieser Kategorie finden sich Altocumulus und Altostratus.
  3. Tiefe Wolken: Zu den tiefen Wolken zählen Stratocumulus und Stratus.
  4. Vertikal ausgedehnte Wolken: Diese Familie umfasst Nimbostratus, Cumulus und Cumulonimbus, die sich über verschiedene Höhenbereiche erstrecken.

HAARP: Forschung, nicht Manipulation

Das High-frequency Active Auroral Research Program (HAARP) ist ein Forschungsprojekt zur Untersuchung der Ionosphäre. Diese Schicht der Atmosphäre liegt weit über der Troposphäre, in der die Wolken entstehen. Das High-frequency Active Auroral Research Program konzentriert sich auf das Verständnis der Ionosphäre und ihrer Wechselwirkung mit Radiowellen.

Fazit

Cumulus und Altocumulus sind gewöhnliche Wolkenarten, die in verschiedenen Wetterlagen auftreten.


IRRGLAUBE: Das Sharepic behauptet, dass diese Wolken durch das High-frequency Active Auroral Research Program manipuliert werden.


TRUGSCHLUSS: Die Behauptung, HAARP könne Wolken beeinflussen, ist wissenschaftlich unbegründet. Das High-frequency Active Auroral Research Program erforscht die Ionosphäre, die sich in viel höheren Schichten als die Wolkenbildung befindet.


FAKT: Die auf dem Sharepic dargestellten Wolken sind natürliche Phänomene und nicht das Ergebnis von HAARP-Aktivitäten.

Erleben Sie die Welt der Medienbildung und bleiben Sie informiert – abonnieren Sie den Mimikama-Newsletter und entdecken Sie unser umfassendes Medienbildungsangebot.

Lesen Sie auch:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.