Aktuelles

Digitales Wasserzeichen als Schutz vor Fake News

Claudia Spiess,

Digitales Wasserzeichen als Schutz vor Fake News
Digitales Wasserzeichen als Schutz vor Fake News

Die Trusted News Initiative arbeitet an der Umsetzung eines Verifikationssystems, wodurch News-Beiträge für ihre Echtheit verifiziert werden sollen.

Digitales Wasserzeichen als Schutz vor Fake News – Das Wichtigste zu Beginn:

„Project Origin“ ist ein Verifikationssystem, das Authentizität und Echtheit von Nachrichten künftig durch ein digitales Wasserzeichen bestätigen soll.

Verbreitung von Fake News

Ein großes Thema im digitalen Zeitalter sind Fake News. Oftmals scheinen Nachrichten aus renommierten journalistischen Quellen zu stammen.
Bei genauerem Hinsehen jedoch kann man erkennen, dass diese manipuliert sind und die Verfasser durch ihren Auftritt als bekannte Nachrichtenquelle ihren Inhalten Glaubwürdigkeit verleihen wollen.

[mk_ad]

Verifikationssystem „Project Origin“

„Project Origin“ nennt sich das Verifikationssystem der Trusted News Initiative (TNI), mit dem künftig Fake News entlarvt werden sollen. Dieses System geht das Thema allerdings von der anderen Seite an.

Digitalem Content von News-Produzenten – so sie das möchten – soll ein digitales Wasserzeichen hinzugefügt werden, das die Echtheit und Authentizität der Nachricht bestätigt. Auch, wenn Inhalte im Nachhinein verändert werden, kann man dies am Wasserzeichen erkennen.

Somit können Leser einer News anhand dieser Verifizierung leicht erkennen, ob diese Nachricht tatsächlich aus der angegeben Quelle stammt und nicht manipuliert ist.

Zusammenarbeit innerhalb der TNI

Die US-Wahlen stehen bevor, gerade in derartigen Belangen sollen Fake News unterbunden werden.

Die Mitglieder der TNI wollen sich gegenseitig auf Falschinformationen aufmerksam machen, welche die Integrität von Wählern beeinflussen oder eine Gefahr für Menschen darstellen könnten.

Verbreitung notwendig

Um das digitale Wasserzeichen als Kennzeichnung und Wahrnehmung bei den Lesern durchzusetzen, muss dieses weit verbreitet werden. So ist es notwendig, dass sich viele Nachrichten-Produzenten anschließen und das „Project Origin“-System für deren News verwenden.

Die TNI möchte sich, sobald Prototyp, Standards und Spezifikationen vollständig verfügbar sind, dafür einsetzen, viele News-Produzenten zum Mitmachen zu bewegen.

Trusted News Initiative

Die TNI besteht seit 2019 und wurde gegründet, um Nutzer vor Falschinformationen durch verbreitete Fake-News zu schützen, besonders in Hinsicht auf politische Wahlen.

Zu den Mitgliedern zählen derzeit die AFP, BBC, CBC/Radio-Canada, die Europäische Rundfunkunion, Facebook, Financial Times, Google, YouTube, Microsoft, Reuters, Twitter, das Wall Street Journal und die New York Times.

Quelle: heise online
Artikelbild: Shutterstock / Von stockwerk-fotodesign


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama