Faktencheck: Diesel- und Benzin-Verbrenner stoßen immer CO2 aus

Ein Mythos im Kreuzfeuer der Wissenschaft

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Hildegard O.

Die Behauptung

Moderne Verbrennungsmotoren könnten die Luft von CO2 reinigen, insbesondere Fahrzeuge mit Euro-7-Abgaswerten.

Unser Fazit

Die Vorstellung, dass Verbrennungsmotoren zur Luftreinigung beitragen können, entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage. Fahrzeuge stoßen unweigerlich CO2 aus, und aktuelle Abgasnormen zielen nicht auf eine Luftreinigung ab.

In einer Zeit, in der Umweltschutz und nachhaltige Mobilität im Mittelpunkt öffentlicher Debatten stehen, gewinnen falsche Behauptungen über die Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen mit Diesel- oder Benzin-Verbrennungsmotor zunehmend an Aufmerksamkeit. Jüngst sorgte ein Leserbrief in der deutschen Presse für Aufsehen, in dem behauptet wurde, dass moderne Verbrennerfahrzeuge mit Euro-7-Abgaswerten die Luft von CO2 reinigen könnten.

Screenshot der Behauptung in sozialen Medien
Screenshot der Behauptung in sozialen Medien

Diese Behauptung, die schnell in sozialen Netzwerken Verbreitung fand, steht im krassen Widerspruch zu wissenschaftlichen Erkenntnissen und der Realität der Fahrzeugemissionen.

Um was geht es eigentlich?

Die Diskussion entzündete sich an einem Leserbrief, der in zwei bayerischen Tageszeitungen veröffentlicht wurde. Darin wurde fälschlicherweise behauptet, dass Autos mit den „aktuellen Euro-7-Abgaswerten“ in der Lage seien, die Luft von CO2 zu reinigen. Schnell wurde klar, dass es sich hierbei um eine fehlerhafte Darstellung handelt, zumal die Euro-7-Norm noch gar nicht existiert. Eine Richtigstellung des Autors verwies später darauf, dass er eigentlich Stickstoffdioxid (NO2) gemeint habe, nicht CO2.

Unsere Bewertung zum Treibhausgas

Die Idee, dass Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor die Luft reinigen könnten, ist ein Mythos. Selbst moderne Fahrzeuge mit fortschrittlichen Abgasreinigungssystemen können die Freisetzung von CO2 nicht verhindern. Die Abgasnorm Euro 7, die noch nicht einmal eingeführt wurde, kann daran nichts ändern. Experten vom Umweltbundesamt und dem TÜV-Verband bestätigen, dass Autos keine Luftverbesserer sind und signifikante Mengen an Schadstoffen, einschließlich CO2, ausstoßen.

Fakten zum Diesel- oder Benzin-Verbrennungsmotor

Verbrennungsmotoren, die mit Benzin oder Diesel betrieben werden, setzen unweigerlich CO2 frei – ein Treibhausgas, das maßgeblich zur globalen Erwärmung beiträgt. Die Diskussion um Euro-7-Fahrzeuge und deren vermeintliche Fähigkeit zur Luftreinigung lenkt von der eigentlichen Herausforderung ab: der Notwendigkeit, Emissionen zu reduzieren und alternative Antriebsformen zu fördern. Die Helmholtz-Gemeinschaft verdeutlicht, dass jeder Liter verbrannten Benzins oder Diesels zu einer signifikanten Menge an CO2-Emissionen führt.

Fragen und Antworten zum Treibhausgas:

Frage 1: Können moderne Verbrennerfahrzeuge die Luft von CO2 reinigen?
Antwort 1: Nein, das ist ein Mythos. Jedes Fahrzeug mit Verbrennungsmotor stößt CO2 aus.

Frage 2: Was ist mit der Euro-7-Abgasnorm?
Antwort 2: Die Euro-7-Norm ist noch nicht in Kraft und bezieht sich nicht auf eine Luftreinigung durch Autos.

Frage 3: Kann die Verbrennung von Diesel oder Benzin klimaneutral sein?
Antwort 3: Nein, die Verbrennung fossiler Brennstoffe setzt immer CO2 frei und trägt zur globalen Erwärmung bei.

Frage 4: Gibt es Alternativen zu Verbrennungsmotoren?
Antwort 4: Ja, Elektromobilität und Fahrzeuge, die mit erneuerbaren Energien betriebene eFuels nutzen, bieten nachhaltigere Alternativen.

Frage 5: Wann wird die Euro-7-Norm eingeführt?
Antwort 5: Eine Einführung der Euro-7-Norm ist nicht vor 2026 zu erwarten, und sie wird strengere Emissionsstandards für Busse und Lastwagen festlegen.

Fazit zum Treibhausgas

Die Vorstellung, dass moderne Verbrennungsmotoren zur Luftreinigung beitragen können, ist nicht nur falsch, sondern lenkt auch von der dringenden Notwendigkeit ab, die CO2-Emissionen zu senken. Während die Automobilindustrie Fortschritte bei der Reduzierung von Emissionen macht, bleibt die fundamentale Wahrheit bestehen: Die Verbrennung fossiler Brennstoffe ist nicht vereinbar mit den Zielen des Klimaschutzes. Die Zukunft der Mobilität liegt in nachhaltigen, emissionsfreien Alternativen.

Mimikama-Tipp

Um auf dem Laufenden zu bleiben und mehr über die Fakten hinter populären Mythen zu erfahren, abonnieren Sie unseren Newsletter unter Newsletter. Zudem laden wir Sie ein, sich für unsere monatlichen Online-Vorträge und Workshops zu aktuellen Themen anzumelden, die Sie unter Online-Vortrag finden. Bleiben Sie informiert und engagiert im Kampf gegen Desinformation.

Quelle: dpa-factchecking

Lesen Sie auch:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.