Warnung vor Betrug mit Ferienwohnungen

In diesem Sommer erlebte eine lippische Familie eine böse Überraschung am Urlaubsort: Sie hatten eine Ferienwohnung auf Rügen gebucht, doch als sie am Ziel eintrafen, gab es die Wohnung gar nicht!

Autor: Tom Wannenmacher

Warnung vor Betrug mit Ferienwohnungen
Warnung vor Betrug mit Ferienwohnungen

Die Familie hatte das Inserat der Ferienwohnung auf Ebay-Kleinanzeigen entdeckt. Nach der ersten Kontaktaufnahme besprachen sie die Einzelheiten mit dem vermeintlichen Vermieter über einen Messenger-Dienst. Dort wurde ihnen auch ein Mietvertrag geschickt. Eine Anzahlung von mehreren Hundert Euro wurde fällig, die sie zahlten. Auf Rügen angekommen, war der Schreck groß. An der genannten Adresse stand zwar ein Haus, doch Ferienwohnungen gab es dort nicht. Und die Familie konnte den Vermieter, der noch kurz vor Ankunft geschrieben hatte, nun nicht mehr erreichen.

Bislang sind in diesem Sommer keine vergleichbaren Fälle bei der Kreispolizeibehörde Lippe angezeigt worden. Doch die Masche an sich ist nicht neu: Eine Leistung wird versprochen, die Vorkasse gefordert und nach der Zahlung sind die Anbieter nicht mehr erreichbar. Besonders perfide ist, dass die Geschädigten nicht nur ihre Anzahlung verlieren, sondern die Reise auf sich nehmen und vor Ort sehr enttäuscht werden.

Um sich vor betrügerischen Ferienwohnungsangeboten zu schützen, empfiehlt die Polizei Lippe, die Angebote im Internet kritisch zu prüfen. Die Betrügerinnen und Betrüger gehen oft sehr geschickt vor, sind freundlich und wirken professionell auf ihre Opfer. Dennoch gibt es ein paar Hinweise, bei denen Sie skeptisch werden sollten: wenn Angebote verblüffend günstig sind, Anbieter ganz neue Nutzer auf den Portalen sind, Vorkasse oder eine sehr hohe Anzahlung verlangt wird, ungewöhnliche Zahlungsdienstleister genutzt werden oder zum Beispiel zur Zahlung mit „Paypal für Freunde“ gedrängt wird. Zahlen Sie besser per Kreditkarte oder Lastschrift. Im Betrugsfall kann das Geld so von der Bank zurückverlangt werden.

Quelle: Polizei Lippe

Lesen Sie auch:

Betrug bei Ferienimmobilien

Achtung vor betrügerischer Buchungswebseite für Villen und Ferienhäuser

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.