In einer Welt, in der Online-Buchungen zum Alltag gehören, schlagen Cyberkriminelle eine neue Richtung ein. Das jüngste Opfer dieser Welle: Booking. com. Ein Blick hinter die Kulissen dieser Cyber-Attacke offenbart eine alarmierende Realität: Das Freizeit- und Gaststättengewerbe ist ins Visier von Hackern geraten.

Der Angriff auf Booking. com: Ein Weckruf

Der Vorfall bei Booking. com, bei dem Kundendaten gestohlen und im Darknet zum Verkauf angeboten wurden, ist kein Einzelfall. Forschungen von Check Point Research (CPR) zeigen, dass die Branche im dritten Quartal 2023 wöchentlich 1.000 Attacken erlitt, ein Anstieg um 5 % gegenüber dem Vorjahr. Diese Zahlen sind nicht nur alarmierend, sondern werfen auch die Frage auf, wie sicher unsere Daten wirklich sind.

Taktiken der Cyber-Kriminellen: Eine vielfältige Bedrohung

CPR’s Analyse deckt eine Reihe von Strategien auf, die von Cyber-Kriminellen angewendet werden:

  • Malware durch Buchungen: Hacker buchen über Booking. com und infizieren Hotels durch verseuchte Dateien.
  • Kriminelle Partnerschaften: Es gibt Hinweise auf Hacker, die mit Hoteliers und Gastgebern zusammenarbeiten, um kriminelle Aktivitäten zu betreiben.
  • Phishing-Bausätze: Ein speziell für Booking. com entwickeltes Phishing-Kit wurde russischen Hacker-Banden zur Verfügung gestellt.
  • Gefälschte Nutzerkonten: Hacker suchen nach Entwicklern, um gefälschte Booking .com-Konten zu erstellen.

Prävention und Schutz: Was können Sie tun?

Die Sicherheitsforscher betonen die Wichtigkeit, Angebote auf Booking. com: sorgfältig zu prüfen und empfehlen Hoteliers, in robuste IT-Sicherheitssysteme zu investieren. Dies ist entscheidend, um sich gegen eine Vielzahl von Cyber-Bedrohungen zu schützen.

Fazit: Bleiben Sie wachsam bei Ihren Buchungen

Dieser Anstieg der Cyber-Attacken bei Buchungen im Freizeit- und Gaststättengewerbe ist ein klarer Weckruf für uns alle. Es ist unerlässlich, wachsam zu bleiben und die Sicherheit unserer Online-Transaktionen ernst zu nehmen. Vergessen Sie nicht, sich für den Mimikama-Newsletter anzumelden, um stets auf dem Laufenden zu bleiben, und erkunden Sie unser Medienbildungsangebot, um Ihr Wissen in der digitalen Welt zu erweitern. Ihre Sicherheit im Netz beginnt mit informierten Entscheidungen.

Quelle: presseportal.de

Interessieren Sie sich für mehr Informationen zu diesem und anderen digitalen Themen? Melden Sie sich für unseren Mimikama-Newsletter an und entdecken Sie unser umfangreiches Angebot an Medienbildung. Bleiben Sie informiert, bleiben Sie sicher!

Das könnte dich auch interessieren:

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)