Google greift durch: Millionen von inaktiven Konten vor dem Aus

Ihr wollt auf eure wertvollen Erinnerungen in Google Photos zugreifen oder ein wichtiges Dokument in Google Drive finden, nur um festzustellen, dass euer Google-Konto nicht mehr existiert.

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Mimikama

Genau das könnte ab Dezember Realität werden, denn es wurde angekündigt, Millionen von Konten zu löschen, die als inaktiv gelten. Doch das nicht, ohne seine Nutzer zu informieren:

„Bevor wir ein Konto löschen, senden wir im Laufe der Monate vor der Löschung mehrere Benachrichtigungen sowohl an die E-Mail-Adresse des Kontos als auch an die Wiederherstellungs-E-Mail-Adresse“, schreibt Google in einem Blogbeitrag.

Was bedeutet diese Änderung für die Nutzer?

Die Änderung betrifft persönliche Konten, die zwei Jahre lang nicht aktiv genutzt wurden. Das bedeutet, dass der Zugang zu allen Diensten, die mit dem Konto verknüpft sind – von Gmail über Fotos bis hin zu Drive – verloren gehen kann. Einzige Ausnahme sind Konten, die mindestens ein YouTube-Video hochgeladen haben. Der Grund? Es sollen keine Inhalte verloren werden, die auf seiner Videoplattform hochgeladen wurden.

Wie kann ich mein Konto retten?

Es gibt einfache Schritte, um das Konto als aktiv zu kennzeichnen und die Löschung zu verhindern:

  • In eurem Account eine E-Mail lesen oder senden
  • Google Drive verwenden
  • Ein YouTube-Video ansehen
  • Herunterladen einer App im Play Store
  • Verwenden deren Suche
  • Verwenden von „Mit Google anmelden“, um sich bei einer Drittanbieter-App oder einem Drittanbieter-Dienst anzumelden

Warum dieser drastische Schritt?

Der Hauptgrund für diese Entscheidung ist die Sicherheit. Inaktive Konten, insbesondere solche ohne Zwei-Faktor-Authentifizierung, sind anfälliger für Sicherheitsverletzungen. Durch das Entfernen dieser „Zombie-Accounts“ wird das Risiko des Missbrauchs durch Cyberkriminelle reduziert.

Fazit: Es besteht Handlungsbedarf

Um den Verlust wertvoller Daten und den Zugang zu wichtigen Diensten zu verhindern, ist es wichtig, die eigenen Konten aktiv zu halten. Eine einfache Anmeldung und die Nutzung einiger grundlegender Funktionen können bereits ausreichen, um euer Konto zu schützen. Verliert keine Zeit, denn die Uhr tickt!

Für mehr Informationen und Updates zu digitalen Themen, abonniert den Mimikama-Newsletter und entdeckt unser umfassendes Medienbildungsangebot. Bleibt sicher und informiert!

Quelle: futurezone.at, Google

Das könnte dich auch interessieren:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.