Keine Kapitulation: Faktencheck klärt echte Geschichte hinter dem Drohnenvideo aus dem Ukraine-Krieg

Ein Drohnenvideo, in dem Panzer mit weißen Fahnen auf die russische Armee zufahren, soll die vermeintliche Kapitulation der Ukraine zeigen.

Autor: Claudia Spiess

Wir brauchen deine Hilfe – Unterstütze uns!
In einer Welt, die zunehmend von Fehlinformationen und Fake News überflutet wird, setzen wir bei Mimikama uns jeden Tag dafür ein, dir verlässliche und geprüfte Informationen zu bieten. Unser Engagement im Kampf gegen Desinformation bedeutet, dass wir ständig aufklären und informieren müssen, was natürlich auch Kosten verursacht.

Deine Unterstützung ist jetzt wichtiger denn je.
Wenn du den Wert unserer Arbeit erkennst und die Bedeutung einer gut informierten Gesellschaft für die Demokratie schätzt, bitten wir dich, über eine finanzielle Unterstützung nachzudenken.

Schon kleine Beiträge können einen großen Unterschied machen und helfen uns, unsere Unabhängigkeit zu bewahren und unsere Mission fortzusetzen.
So kannst du helfen!
PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady: für regelmäßige Unterstützung.

Als Beweis für die vermeintliche Kapitulation der ukrainischen Armee wurde ein Drohnenvideo angeführt, in dem zu sehen war, wie Truppen auf Panzern mit einer weißen Fahne auf die russische Armee zufuhren. Dies wurde als Beweis angeführt, dass der Krieg „quasi verloren“ sei und niemand mehr in Präsident Selenskyjs „verlorenem Krieg“ sterben wolle.

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

DAS ERWACHEN DER MENSCHHEIT
WAHRHEITEN ANS LICHT

WEIßE FLAGGE DA DER
KRIEG QUASIE VERLOREN IST-
GENUG IST GENUG!!!

Aktueller Status der Gegenoffensive: Drohnenaufnahmen zeigen, wie sich die ersten Truppenverbände kampflos ergeben und mit weißer Fahne am Panzer auf die russische Armee zufahren.

Niemand will mehr in Selenskyjs verlorenem Krieg sterben.

Kommentar:
In 12/2021 habe ich mich festgelegt, dass in den kommenden 24 Monaten einige Pläne der Globalisten scheitern werden und ein großer Teil der Transformation abgeschlossen sein wird. Ich gehe davon aus, dass der Ukraine Krieg in 2023 zu Ende ist.

Bei näherer Betrachtung und Überprüfung der Behauptung stellte sich heraus, dass das Drohnenvideo nicht die Kapitulation der ukrainischen Armee zeigt, sondern einen organisierten Austausch von Kriegsgefangenen zwischen der ukrainischen Armee und der russischen Wagner-Gruppe. Die weiße Fahne ist ein international anerkanntes Symbol für einen Waffenstillstand oder einen Gefangenenaustausch, nicht für eine Kapitulation.

In Zeiten sich schnell verbreitender Desinformation sind Faktenchecks für überzeugende Geschichten und Videos aus Kriegsgebieten unerlässlich. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Drohnenvideo aus dem Ukraine-Krieg 2023, das kürzlich in den sozialen Medien kursierte. Was wirklich hinter dem Video steckt, erfahren Sie hier.

Die Wahrheit hinter dem angeblichen Kapitulations-Video

Im Rahmen einer Gegenoffensive zur Befreiung der von Russland besetzten Gebiete in der Ukraine im Sommer 2023 tauchte in den sozialen Medien ein Video auf. Das Video zeigt gepanzerte Truppenfahrzeuge mit weißen Fahnen, die über Felder fahren und von einer Gruppe von mehr als 50 Personen, vermutlich Soldaten, begleitet werden. In der Beschreibung des Videos wurde suggeriert, dass es sich um ukrainische Truppen handele, die sich ergeben hätten.

Dieser Darstellung fehlt jedoch jegliche Grundlage. Tatsächlich waren die Szenen des Videos ein organisierter Austausch von Kriegsgefangenen zwischen der ukrainischen Armee und der russischen Gruppe Wagner in der Nähe der Stadt Bachmut, wie am 25. Mai 2023 berichtet wurde.

Beweise unterstützen die Fakten

Zahlreiche Quellen bestätigen diese Aussage. Eine Bilderrückwärtssuche führte auf den YouTube-Kanal der britischen Zeitung „The Telegraph“, die am 26. Mai 2023 ähnliche Aufnahmen der Szene veröffentlicht hatte (ab Minute 00:34 ist die Szene zu erkennen).

Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj und der Leiter des Präsidialamtes der Ukraine, Andrij Jermak, berichteten über den Gefangenenaustausch.

Darüber hinaus gab es Meldungen der ukrainischen Koordinierungsstelle für die Behandlung von Kriegsgefangenen und ukrainische Presseartikel, die den Austausch bestätigten sowie Postings der ukrainischen Zeitung „Prawda“ auf Twitter:

Auch die russische Seite bestätigte den Austausch. Der Chef der russischen Privatarmee Wagner, Jewgeni Prigoschin, veröffentlichte ein Video des Gefangenenaustausches.

Um die Genauigkeit und den Kontext des Videos zu klären, haben wir folgende Tabelle erstellt, in der wir die Behauptungen mit den tatsächlichen Fakten vergleichen:

BehauptungenFaktencheck
Das Drohnenvideo zeigt sich ergebende ukrainische TruppenFalsch: Das Video zeigt tatsächlich einen organisierten Austausch von Kriegsgefangenen zwischen der ukrainischen Armee und der russischen Wagner-Gruppe
Die ukrainische Armee fährt mit weißer Fahne auf die russische Armee zuIrreführend: Weiße Flaggen sind international anerkannte Symbole für einen Waffenstillstand oder einen Gefangenenaustausch

Fazit

In einer Zeit, in der Information und Desinformation fließend ineinander übergehen können, ist es unerlässlich, den Wahrheitsgehalt von Medienberichten und Beiträgen in sozialen Medien zu überprüfen. Wie notwendig dieser Prozess ist, zeigt dieses Drohnenvideo aus dem Krieg in der Ukraine. Der Krieg und seine Realitäten sind komplex, und es liegt in unserer Verantwortung, die Wahrheit von der Fiktion zu trennen.

Quelle:

DPA, Telegraph

Das könnte auch interessieren:
„Fake News“ in Aktion: Propagandavideo behauptet, deutsche Bürger würden für die Ukraine enteignet
„GACHIP Chip“ für Kinder und Mikrochip-Mythen: Faktencheck und TikTok-Analyse
Falschmeldungen in der Demokratie und der dünne Grat zur Diktatur
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.