Stellen Sie sich vor, Sie melden sich bei Facebook an und entdecken, dass Ihr Profil nicht mehr Ihnen gehört. Stattdessen prangt der Name „Meta Copyright Infringement“ auf Ihrer Seite. Ihr Profilbild, Ihr Titelbild und Ihr Name werden unvermittelt zu „Meta Copyright Infringement“ transformiert. Zusätzlich wird das Passwort geändert, sodass Sie, der tatsächliche Inhaber, plötzlich außen vor steht und keinen Zugriff mehr auf das eigene Konto hat.

Der neue Profilaufritt von "Meta Copyright Infringement". Bild: Mimikama
Der neue Profilaufritt von „Meta Copyright Infringement“. Bild: Mimikama

Das Phänomen: Plötzliche Übernahme von Profilen

Laut zahlreichen Berichten von Nutzern haben Betrüger in letzter Zeit sehr viel Facebook-Konten infiltriert. Was viele zuerst für einen harmlosen Scherz hielten, wurde bald zu einem Alptraum, als sie feststellten, dass sie keinen Zugang mehr zu ihrem Account hatten.

Verschiedenste Profile laufen nun unter dem Accountnamen "Meta Copyright Infringement". Bild: Mimikama
Verschiedenste Profile laufen nun unter dem Accountnamen „Meta Copyright Infringement“. Bild: Mimikama

Wie funktioniert das Ganze?

Man könnte denken, es handelt sich um eine hochentwickelte Hacker-Technik. Doch die Realität ist schockierend simpel: Die Betrüger verschicken Nachrichten mit einer Drohung, dass das Konto vermeintlich gesperrt wird. Der beigefügte Link führt zu einer gefälschten Facebook-Login-Seite. Viele Nutzer fallen darauf herein und geben dort ihre Daten ein. Bumm! Ihr Konto gehört jetzt jemand anderem.

Beispiel solch eines Beitrages. Bild: Mimikama
Beispiel solch eines Beitrages. Bild: Mimikama

Was steckt hinter „Meta Copyright Infringement“?

Begibt man sich auf die Suche nach diesem Namen auf Facebook, wird man von einer Flut von Profilen und Seiten überschwemmt, die alle diesen Namen tragen. Was einmal ein einzigartiger Name war, ist nun das Markenzeichen eines Betrugs.

Was können Sie tun?

Wenn Ihnen eine Seite oder ein Profil mit dem Namen „Meta Copyright Infringement“ begegnet, seien Sie vorsichtig! Reagieren Sie nicht auf Forderungen und klicken Sie auf keinen Fall auf unbekannte Links.

Fazit: Schützen Sie Ihre Daten!

Dieser Vorfall erinnert uns alle daran, wie wichtig es ist, wachsam und vorsichtig im digitalen Raum zu sein. Bevor Sie auf einen Link klicken oder Ihre Daten irgendwo eingeben, halten Sie einen Moment inne und überlegen Sie: Ist das wirklich sicher? Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich nicht von Betrügern täuschen!

Lesen Sie auch >   Die perfide pro-russische Desinformationskampagne „Doppelgänger“

Bleiben Sie immer informiert – Melden Sie sich für den Mimikama-Newsletter an und nutzen Sie das Mimikama-Medienbildungsangebot, um sicher in der digitalen Welt unterwegs zu sein.

Das könnte auch interessieren:
Googles geheime Waffe gegen KI-generierte Fotos
Schützen wir unsere Kinder online: Die schockierende Wahrheit über Sharenting
Wenn dein digitales Ich entführt wird

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)