Trump verbreitet falsche Informationen über Nikki Haleys Wählbarkeit

Trumps irreführende Behauptungen über Nikki Haleys Wählbarkeit

Autor: Hildegard O.

Wir brauchen deine Hilfe – Unterstütze uns!
In einer Welt, die zunehmend von Fehlinformationen und Fake News überflutet wird, setzen wir bei Mimikama uns jeden Tag dafür ein, dir verlässliche und geprüfte Informationen zu bieten. Unser Engagement im Kampf gegen Desinformation bedeutet, dass wir ständig aufklären und informieren müssen, was natürlich auch Kosten verursacht.

Deine Unterstützung ist jetzt wichtiger denn je.
Wenn du den Wert unserer Arbeit erkennst und die Bedeutung einer gut informierten Gesellschaft für die Demokratie schätzt, bitten wir dich, über eine finanzielle Unterstützung nachzudenken.

Schon kleine Beiträge können einen großen Unterschied machen und helfen uns, unsere Unabhängigkeit zu bewahren und unsere Mission fortzusetzen.
So kannst du helfen!
PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady: für regelmäßige Unterstützung.

Die Behauptung

Donald Trump behauptet, Nikki Haley sei aufgrund der nicht-amerikanischen Herkunft ihrer Eltern nicht für das Präsidentenamt wählbar.

Unser Fazit

Diese Behauptung ist falsch. Nikki Haley ist in den USA geboren und erfüllt alle verfassungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Präsidentschaftskandidatur, unabhängig von der Staatsbürgerschaft ihrer Eltern.

In der Politik gibt es immer wieder Behauptungen, die mehr über die Strategien von Politikern aussagen als über die Wahrheit. Ein Beispiel dafür sind die jüngsten Falschmeldungen über die Wählbarkeit von Nikki Haley.

Gerüchte/Behauptungen

Einige konservative Medienplattformen und Donald Trump selbst haben behauptet, dass Nikki Haley, eine prominente republikanische Herausforderin im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur 2024, aufgrund der ausländischen Herkunft ihrer Eltern nicht wählbar sei.

Screenshot truthsocial / Donald Trump (hier archiviert)
Screenshot truthsocial / Donald Trump (hier archiviert)

Diese Behauptung basiert auf der Annahme, dass nur Kinder von US-Staatsbürgern für das Präsidentenamt qualifiziert sind.

Bewertung

Diese Behauptung ignoriert die Grundregeln der US-Verfassung. Gemäß Artikel 2, Abschnitt 1 ist jede in den USA geborene Person für das Amt des Präsidenten qualifiziert. Haleys Geburtsort in South Carolina bestätigt ihre Wählbarkeit, unabhängig von der Staatsbürgerschaft ihrer Eltern.

Die Fakten zu Nikki Haley

In ihrer Autobiografie „Can’t Is Not an Option: My American Story“ beschreibt Haley ihre familiäre Herkunft. Ihre Eltern, gebürtig aus Sikh-Familien in Punjab, Indien, entschieden sich zunächst für eine Auswanderung nach Kanada. Später, im Jahr 1969, zogen sie weiter nach South Carolina, USA. Drei Jahre nach ihrer Ankunft in den Vereinigten Staaten kam Nikki Haley zur Welt, was ihr gemäß der US-Verfassung das Recht verleiht, für das höchste Amt im Staat zu kandidieren.

Nikki Haley wurde 1972 in South Carolina geboren und erhielt damit automatisch die US-Staatsbürgerschaft. Der 14. Verfassungszusatz unterstreicht dies, indem er allen in den USA Geborenen die Staatsbürgerschaft garantiert. Die Behauptungen von Trump und anderen missverstehen oder ignorieren diese klaren Verfassungsbestimmungen.

Fazit

Diese Art der Falschinformation ist in der US-Politik nicht neu. Trump selbst war ein prominenter Verfechter der „Birther“-Verschwörungstheorie gegen Barack Obama und äußerte ähnliche unbegründete Zweifel an der Wählbarkeit von Kamala Harris. Solche Behauptungen dienen oft eher politischen Manövern als der Wahrheitsfindung.

Quelle: AFP

Um sich vor der Flut von Falschmeldungen zu schützen, ist es wichtig, Informationen kritisch zu hinterfragen und zu überprüfen. Wir laden Sie ein, unseren Newsletter zu abonnieren und an unseren monatlichen Online-Vorträgen und Workshops teilzunehmen. Bleiben Sie informiert und kritisch!

Lesen Sie auch:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.