Ungewöhnliche Bergformationen gibt es viele. Doch auch diese schlafende Dame?

In Alaska soll es eine Bergformation namens „Sleeping Lady Mountain“ geben, in der man ohne viel Fantasie eine nackte Frau erkennen kann.
Pareidolie? Eine Laune der Natur? Oder etwas anderes?

Um dieses Bild handelt es sich:

Eine echte "Sleeping Lady"?
Eine echte „Sleeping Lady“?

Der Berg soll sich 50 Kilometer nordwestlich von Anchorage in Alaska befinden.

[mk_ad]

Auf der Suche nach dem Berg

Eine einfacheSuche zeigt bereits auf, dass es in Alaska tatsächlich einen Berg gibt, der den Spitznamen „Sleeping Lady“ hat.

Auf der offiziellen Seite Alaskas kann man über den Mount Susitna lesen, dass er auch den Spitznamen „Sleeping Lady“ hat, da er wie eine schlafende Frau aussehen würde, wenn man ihn von Westen aus betrachtet.

Netterweise verweisen sie auch auf Google Maps, wo man den Berg sehen kann. Wenn wir uns das allerdings anschauen, sehen wir beim Rauszoomen etwas anderes dort…

Mount... Wutzi?
Mount… Wutzi?

Die Seitenansicht des Berges kann man sich beispielsweise bei GettyImages ansehen.

Und woher stammt das Bild der Sleeping Lady?

Dort finden sich gleich mehrere Bilder der schlafenden Dame, welche komplett im Computer entstanden ist. Sogar ein kurzes Video fertigte der Künstler an:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben vielen anderen Werken begab sich Bihorel auch in weite Ferne: Virtuell erschuf er weitere Bergformationen, die sich auf dem Mars befinden.
[mk_ad]

Zusammenfassung

Es handelt sich nicht um ein echtes Bild der in Alaska existierenden „Sleeping Lady“, sondern um ein digitales Kunswerk.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)