Fakeshops sind leider weit verbreitet und nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Produkte sind wie bei seriösen Shops mit Abbildungen und den dazugehörigen Informationen dargestellt. Ebenso sind die allgemeinen Geschäftsbedingen und ein Impressum angegeben.

Woran erkennen Sie einen Fakeshop?

  • Die Produkte locken mit einem günstigen Preis an.
  • Auch ein hoher Preis kann ein Anzeichen sein.
  • Bezahlung ist NUR über Vorkasse möglich.
  • Das Widerrufs- und Rückgaberecht ist nicht existent.

Wir raten Ihnen:

  • Tätigen Sie keine Spontankäufe.
  • Vergleichen Sie den Preis des Produkts Ihrer Wahl mit den Angeboten anderer Anbieter – auch im stationären Handel.
  • Nutzen Sie sichere Zahlungswege: Bevorzugen Sie den Kauf auf Rechnung. Nutzen Sie auf keinen Fall Zahlungsdienste wie Western Union oder paysafecard.
  • Achten Sie grundsätzlich auf eine sichere Internetverbindung (https), wenn Sie persönliche Daten an den Online-Shop übermitteln.
  • Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Plattform: Suchen Sie mit dem Namen nach Erfahrungsberichten.

Wie sollten Sie sich verhalten, wenn Sie Opfer geworden sind?

Wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie Anzeige!

Weitere Details, die man bei der Paketannahme berücksichtigen sollte, finden Sie HIER.

Quelle:

Presseportal

Lesen Sie auch unsere Faktenchecks zu:
China zensiert nicht die WM-Zuschauer
Faktencheck: Zeigt dieses Foto ein echtes Rentier mit leuchtendem Geweih?
Nein, keine Wasserwerfer-Bilder aus Beijing
Ex-Pornostar Sasha Grey macht Werbung für die russische Armee?
Lesen Sie auch >   Influencer und ihre brandgefährliche Fehlinformation über Sonnencreme

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)