Aktuelles

Neue Love-Scam Masche: Wenn die Internetbekanntschaft Sie zum Online-Handel überredet

Betrügerische Internetbekanntschaften versuchen auf unterschiedlichsten Wegen an Ihr Geld zu kommen. Bei einer neuen Masche erschleichen sich die Kriminellen Ihr Vertrauen, um Sie später auf den Online-Marktplatz haremark.online zu locken.

Nick L.

Überredet Sie Ihre neue Internetbekanntschaft einen Online-Shop auf einer solchen Plattform zu erstellen, sollten alle Alarmglocken schrillen: Dabei handelt es sich um eine neue Love-Scam Masche! Brechen Sie den Kontakt ab und zahlen Sie kein Geld auf der Plattform ein, warnt unser Kooperationspartner Watchlist Internet.

Von der 1. Instagram-Nachricht bis zum eigenen „Online-Shop“

Alles startet mit einer Nachricht auf einem Sozialen Netzwerk. Häufig ist es Instagram, aber auch WhatsApp, Facebook oder Tinder sind beliebt. Es wird geflirtet, Fotos und Nettigkeiten ausgetauscht. Ganz nebenbei erzählt die neue Internetbekanntschaft, was sie beruflich macht. Sie hat einen Online-Shop für luxuriöse Damenmode. Dior, Chanel, Gucci. Sie lebt sehr gut davon, arbeitet aber nur ein bis zwei Stunden am Tag.

Das Flirten geht weiter. Die Internetbekanntschaft kommt immer wieder auf den Online-Shop zu sprechen und bittet irgendwann darum, die neu eingestellten Produkte zu liken. Das würde das Verkaufen erleichtern. Ein kleiner Gefallen, der schnell erledigt sein sollte.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann wissen Sie vielleicht, dass jetzt die Probleme beginnen. Denn Sie werden auf die betrügerische Seite haremark.online geführt. Es beginnt ein Gespräch über die Vorzüge dieses Online-Marktplatzes: Das Verkaufen ist einfach, das Geld schnell verdient. Wenn Sie sich überzeugen lassen und tatsächlich einen kleinen Online-Shop auf haremark.online erstellen, erhalten Sie jedoch kein Geld. Im Gegenteil: Sie werden abgezockt.

Finanzielle Verluste statt angeblicher Gewinne

Sobald die erste Bestellung ankommt, müssen Sie Geld vorstrecken: Sie bezahlen die bestellten Produkte, damit diese zugestellt werden können. Sie erhalten immer mehr Bestellungen, bezahlen diese und sehen auf der Plattform  wie Ihr Kontostand dank hoher Margen steigt. Ein lukrativer Nebenjob. So scheint es zumindest. Doch tatsächlich wird Ihnen das Geld nie ausbezahlt, ihr reales Bankkonto schrumpft, während Ihnen vermeintliche Gewinne versprochen werden.

Auch wenn Ihnen am Anfang Geld ausbezahlt wird, sollten Sie sich nicht in Sicherheit wägen. Mit diesem Trick versuchen die Kriminelle weiter Vertrauen aufzubauen und Ihnen zu beweisen, dass das System funktioniert. Natürlich in der Hoffnung, dass Sie weiterhin Geld einbezahlen.

Sie haben Geld auf haremark.online einbezahlt?

  • Melden Sie sich von der Plattform ab, zahlen Sie nichts mehr ein und ignorieren Sie jede weitere Kontaktaufnahme.
  • Kontaktieren Sie Ihre Bank oder Ihr Kreditkarteninstitut und klären Sie ab, ob es Möglichkeiten einer Rückerstattung gibt.
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Quelle:

Watchlist Internet
Lesen Sie auch unsere Faktenchecks:
14 Wölfe in Allentsteig, Niederösterreich? – Fake!
Festnahme von Greta Thunberg in Lützerath ist nicht gestellt
Subvariante XBB.1.5 infiziert nicht stärker Geimpfte und Genesene!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama