Faktencheck: Manipuliertes Video über ukrainischen Armeechef Saluschnyj

Viral gegangenes Video über Putschaufruf

Autor: Sonja Bart

Die Behauptung

Ein im Netz verbreitetes Video zeigt den ukrainischen Armeechef Walerij Saluschnyj, der zum Putsch gegen Präsident Selenskyj aufruft. Saluschnyj wirft Selenskyj vor, an der Tötung eines Mitarbeiters beteiligt zu sein.

Unser Fazit

Das Video ist eine Fälschung. Es gibt keine Beweise für Saluschnyjs Putschaufruf oder Vorwürfe gegen Selenskyj. Die Unstimmigkeiten im Video deuten auf KI-Manipulation hin. Ukrainische Quellen bestätigen, dass es sich um Desinformation handelt.

In sozialen Netzwerken verbreitete sich ein Video, in dem behauptet wird, der ukrainische Armeeoberbefehlshaber Walerij Saluschnyj habe zum Putsch aufgerufen. Das Video soll auch Behauptungen über die Tötung eines Mitarbeiters durch Präsident Wolodymyr Selenskyj enthalten. Dies löste Spekulationen und Gerüchte aus.

Bewertung: Falschdarstellung

Unser Urteil: Das Video ist eine Fälschung. Es gibt keine Hinweise auf einen Putschaufruf durch General Saluschnyj. Das Video wurde mittels Künstlicher Intelligenz (KI) manipuliert und basiert auf einer älteren Aufnahme von 2022.
QuelleГоловнокомандувач ЗС України / CinC AF of Ukraine

Analyse der Fälschung

Fakt: Die Lippenbewegungen passen nicht zur Tonspur, und Saluschnyjs Stimme klingt verändert. Dies deutet auf eine Bearbeitung mit KI hin.

Keine Hinweise auf Putschversuch

Fakt: Es gibt keine glaubwürdigen Berichte über einen Putschversuch in der Ukraine. Ukrainische Medien und das staatliche Zentrum zur Bekämpfung von Desinformation bestätigen, dass die Aufnahme gefälscht ist und warnen vor der Desinformationskampagne.
Quelle: Про Центр | Центр протидії дезінформації

Deepfake-Verdacht

Fakt: Analysen zeigen, dass die Aufnahme mit KI-Technologie manipuliert wurde. Der Originalclip von 2022, auf dem die Bearbeitung basiert, zeigt Saluschnyj in einem anderen Kontext.
Quelle: Видеофейк: Главнокомандующий ВСУ Залужный готовит военный переворот

Zusammenhang mit aktuellen Ereignissen

Fakt: Die gefälschte Aufnahme scheint auf Berichte über Spannungen zwischen Präsident Selenskyj und General Saluschnyj anzuspielen. Vor kurzem starb Saluschnyjs Assistent durch eine Granatenexplosion, was zu weiteren Spekulationen führte.

Fazit: Falsche Darstellung und Desinformationsziel

Die manipulierte Aufnahme ist Teil einer Desinformationskampagne, die darauf abzielt, Misstrauen und Unruhe zu schüren. Es gibt keine Beweise für einen Putschaufruf oder eine Verwicklung Selenskyjs in den Tod des Assistenten von Saluschnyj. Solche Fälschungen unterstreichen die Bedeutung einer kritischen Überprüfung von Informationen, insbesondere in Zeiten von Konflikten und politischen Spannungen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erkunden Sie auch unser umfangreiches Medienbildungsangebot.

Das könnte Sie auch interessieren:
Faktencheck: Gefälschtes Selenskyj-Tattoo in Reality-Show
Faktencheck: Gefälschte Nachrichtenvideos gegen Ukrainer – Ein Instrument der Desinformation
„Titanic“-Cover-Fälschung: Propaganda vs. Satire

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.