Faktencheck

Plakat der irischen Gesundheitsbehörde HPRA mit Impfnebenwirkungen ist ein Fake!

Verlassen Sie sich bei Gesundheitsfragen niemals auf Screenshots, die über Social Media geteilt werden!

Walter Feichtinger

Die Behauptung

Die irische Regierung soll in Aushängen über vermeintliche Impf-Nebenwirkungen aufklären: Kopfschmerzen, Menstruations-Störungen, Gesichtslähmungen, Blutgerinnsel, Herzinfarkte und Anfälle, plötzlicher Tod.

Unser Fazit

Das Plakat der irischen Health Products Regulatory Authority ist ein Fake. Richtige Informationen über Impfstoffe und Nebenwirkungen finden Sie auf den Websites der zuständigen Gesundheitsbehörden.

HPRA: Aktuell macht ein alter Fake die Runde, der bereits von November 2021 stammt: Die irische Regierung soll vor Impfnebenwirkungen warnen, zu denen nicht nur „Kopfschmerzen, Menstruations-Störungen, Gesichtslähmungen, Blutgerinnsel, Herzinfarkte und Anfälle“ gehören sollen. Nein, eine der möglichen Nebenwirkungen soll sogar „plötzlicher Tod“ sein. Das Plakat ist nicht echt.

Fakeplakat der irischen HPRA
Kein echtes Plakat der irischen Behörde HPRA

___STEADY_PAYWALL___

Gegendarstellung der irischen Behörde (HPRA)

Die Health Products Regulatory Authority (HPRA) ist eine Behörde, die dem irischen Gesundheitsministerium unterstellt ist. Auf ihrer Website hat sie bereits auf das gefälschte Plakat reagiert und stellt klar: Die HPRA lässt generell keine Poster produzieren. Die echten Nebenwirkungen sollen aus den Packungsbeilagen der jeweiligen Impfstoffe entnommen werden. Für eine Liste der in Irland zugelassenen Impfstoffe hat die HPRA eine eigene Seite angelegt. Dort finden sich eine Reihe von Detailinformationen zu jedem einzelnen Präparat inklusive ausführliche Produktinformationen und auch die angesprochenen Packungsbeilagen.

Vorsicht vor irreführenden Impfstoffinformationen

Die HPRA stellt keine COVID-19-Impfplakate her. Alle COVID-19-Impfposter, die im Umlauf sind – sei es in gedruckter Form oder über soziale Medien – und als von der HPRA stammend dargestellt werden, sind wahrscheinlich gefälscht und enthalten falsche oder irreführende Informationen. Die HPRA empfiehlt der Öffentlichkeit, stets die zugelassenen Produktinformationen eines Impfstoffs zurate zu ziehen, um eine evidenzbasierte Liste der bekannten Nebenwirkungen zu erhalten. Links zu den Produktinformationen für COVID-19-Impfstoffe, einschließlich der Packungsbeilagen, finden Sie auf unserer Website. […]

Nicht alle Impfstoffe haben Nebenwirkungen, von denen die überwiegende Mehrheit leicht bis mäßig ausgeprägt ist. Die Nebenwirkungen müssen stets gegen den nachgewiesenen Nutzen bei der Verhütung von COVID-19-Erkrankungen abgewogen werden. Bei den Geimpften ist die Wahrscheinlichkeit, ernsthaft zu erkranken oder ins Krankenhaus zu müssen, wenn sie sich mit COVID-19 infizieren, ebenfalls wesentlich geringer.

Auszug der Informationen auf HPRA.ie

Die HPRA stellt noch einmal klar: „Irreführende Gesundheitsinformationen sind ein großes Problem, und es ist sehr wichtig, nur zuverlässige Informationsquellen zu nutzen“. Dieser Aussage möchten wir uns vollumfänglich anschließen!

Aktuelle Informationen zu Covid-Impfungen

Die aktuellen Informationen bzgl. Schutzmaßnahmen gegen Covid-19, den Impfstoffen sowie weiterführenden Links entnehmen Sie bitte den Websites der zuständigen Gesundheitsbehörden in Ihrem Land. Screenshots und Postings auf Social Media sind dafür kein angemessener Ersatz, diese enthalten häufig Falschinformationen oder sind nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Aktuelle Infos (Stand: Jänner 2023) für die D-A-CH-Region:

Österreich:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
https://www.sozialministerium.at/Corona/allgemeine-informationen/corona-schutzimpfung.html

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
https://www.ages.at/mensch/krankheit/oeffentliche-gesundheit-services/coronavirus-services

Deutschland:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/impfreaktionen-und-nebenwirkungen/

Paul-Ehrlich-Institut (Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel)
https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html (Produktinformationen)

Schweiz:

Bundesamt für Gesundheit
https://bag-coronavirus.ch/impfung/nebenwirkungen-fragen/

Schweizerisches Heilmittelinstitut
https://www.swissmedic.ch/swissmedic/de/home/news/coronavirus-covid-19/covid-19-vaccines-safety-update-18.html

FAZIT: Das Plakat der irischen Health Products Regulatory Authority ist eine Fälschung. Für richtige Informationen über Impfstoffe und Nebenwirkungen haben die zuständigen Behörden eigene Websites eingerichtet. Verlassen Sie sich niemals auf Screenshots, die über Social Media geteilt werden. Am allerwenigsten bei Gesundheitsfragen!

Bewertung: FALSCH

Quellen: HPRA, Snopes

Weiterer Faktencheck zum Thema: „Plötzlich und unerwartet“ – Wie Todesanzeigen instrumentalisiert werden

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

MimikamaPLUS-Inhalte