Die Behauptung

Ein Video, das eine Lehrerin zeigt, die von Schülern attackiert wird, wird als Ereignis in einer deutschen Schule in Berlin identifiziert.

Unser Fazit

Tatsächlich stammt das Video aus einer brasilianischen Schule im Jahr 2019. Es hat keinen Bezug zu Deutschland oder Österreich, wie oft behauptet wird.

Das Video zeigt Schüler zeigt, die eine Lehrkraft schikanieren und teilweise körperlich angreifen. In sozialen Medien wird dieses Video immer wieder verbreitet, wobei hier angeführt wird, dass es in Deutschland oder Österreich aufgenommen wurde.

MIMIKAMA
Screenshot des Videos in sozialen Medien

Tatsächlicher Aufnahmeort des Videos: Eine Schule in Brasilien

Das Video wurde ursprünglich in Brasilien aufgenommen. Es zeigt Schüler einer brasilianischen Schule, die Bücher werfen und Schreibtische auf die Lehrerin zuschieben.

Der Vorfall fand Ende Mai 2019 an der Maria-de-Lourdes-Teixeira-Schule in der Nähe von São Paulo statt, wie wir bereits 2019 berichteten. Begünstigt wurde diese Ausnahmesituation durch einen Mangel an Lehrpersonal und Inspektionen sowie eine damit einhergehende Desillusionierung der Schüler. Diese Umstände rechtfertigen die Tat jedoch nicht.

Die Schüler wurden nach dem Vorfall von der Schule verwiesen und festgenommen.

Falsche Behauptungen und ihre Widerlegung

Auf Facebook und anderen sozialen Medien wurde behauptet, dass sich die Geschehnisse in dem Video in einem deutschen Klassenzimmer abgespielt hätten.

Diese Behauptung konnte widerlegt werden, da alle Beteiligten im Video Portugiesisch sprechen und durch Rückwärtssuche brasilianische Medienberichte gefunden werden konnten, die den Vorfall bestätigten.

Fehlinterpretationen und ihre Folgen

Solche Videos werden häufig missbräuchlich verwendet, um Hetze gegen Migranten zu schüren und Regierungen bezüglich ihrer Migrationspolitik zu kritisieren. Indem sie fälschlicherweise in einem europäischen Kontext dargestellt werden, werden Vorurteile und Fehlinformationen über Migrationshintergründe gefördert. Dies trägt zu einem verzerrten Bild von Migranten und ihrer Integration in die Gesellschaft bei.

Fazit

Das Video, das eine von Schülern angegriffenen Lehrkraft zeigt, stammt aus Brasilien und nicht aus Deutschland oder Österreich. Die falsche Zuordnung hat zu Fehlinterpretationen und Vorurteilen geführt.

Lesen Sie auch >   Vogelgrippe: Droht uns die nächste Pandemie?

Nutzen Sie die Gelegenheit und abonnieren Sie den Mimikama-Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erfahren Sie mehr über unsere medienpädagogischen Angebote, die Ihnen helfen, um gegen Fehlinformationen gewappnet zu sein.

Schon gelesen?

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)