Die Behauptung

Ein Video, das zeigt, wie eine Lehrkraft schikaniert wird, stammt angeblich aus einer deutschen Schule. Mit ihrer Haltung zeigen die „Migranten“ auf, wie sie zur Schule in Deutschland stehen.

Unser Fazit

Falsch. Das Video stammt nicht aus einer deutschen Schule. Stattdessen spielte sich der gefilmte Vorfall an einer brasilianischen Schule im Jahr 2019 ab.

Ein Facebook-Nutzer hat fälschlicherweise behauptet, dass die Geschehnisse in dem Video in einem deutschen Klassenzimmer stattfanden. Der Clip zeigt Schüler, die eine Lehrkraft schikanieren und teilweise auch körperlich angreifen, bis sie schließlich aus dem Raum flüchtet. Die Schüler:innen werfen dazu Bücher und schieben die Schreibtische auf die Lehrperson zu.

Screenshot: Facebook
Screenshot: Facebook

Der Facebook-User suggeriert, dass das Video die Haltung von Migranten gegenüber der deutschen Willkommenskultur widerspiegelt. Diese Behauptung ist jedoch falsch, da das Video nichts mit Deutschland zu tun hat.

Auch in Österreich kursiert dieses Video. Hier wird allerdings Traiskirchen in Niederösterreich als Ort des Geschehnisses angeführt.

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

Video kursiert bereits seit Jahren – und soll sich schon an mehreren Schulen abgespielt haben

Seit mehreren Jahren wird das Video schon verbreitet. Auch wir haben schon mehrere Male über ein und denselben Clip berichtet, denn er sollte sich schon in einigen Schule zugetragen haben. Nach immer neuen Behauptungen zu urteilen, sei das Video angeblich schon in einem Klassenzimmer in Österreich oder Spanien aufgenommen worden sein. Jedoch haben Faktenchecks bewiesen, dass dies nicht der Fall ist. Stattdessen handelt es sich um einen Vorfall, der in einer Schule in Brasilien stattgefunden hat.

Video aus brasilianischer Schule

Durch eine Rückwärtssuche von Bildern können mehrere brasilianische Medienberichte zu dem Vorfall gefunden werden. Diesen Berichten zufolge fand der Vorfall Ende Mai 2019 in einem Klassenzimmer der Maria-de-Lourdes-Teixeira-Schule in der Nähe von São Paulo, Brasilien statt. Die Schüler, die im Video zu sehen sind und randalieren, wurden der Schule verwiesen und festgenommen. Die Reports berufen sich dabei auf die regionale Bildungsbehörde.

Lesen Sie auch >   Nur Erfindungen werden patentiert: Die Wahrheit über Virenpatente

Als möglicher Grund wurde damals ein Mangel an Lehrpersonal und Inspektionen angegeben und eine damit einhergehende Desillusionierung der Schüler:innen in São Paulo genannt. Etwas, was die Tat jedoch nicht rechtfertigen sollte.

Dass das Video nicht aus Österreich oder Deutschland stammt, ist auch daran zu erkennen, dass alle Beteiligten Portugiesisch sprechen.

Fazit

Bewertung: FALSCH

Das Video stammt nicht aus einer deutschen oder österreichischen Schule. Der Vorfall wurde im Jahr 2019 an der brasilianischen Schule Maria-de-Lourdes-Teixeira-Schule in der Nähe von São Paulo gefilmt.

Quellen:

Mimikama, DPA

Schon gelesen?
Philippinischer Haftbefehl gegen Bill Gates wegen vorsätzlichen Mordes?
Der „National Rape Day“ – auf TikTok wird erneut ein Hoax verbreitet!
TikTok Video: Ist hier ein Bombenangriff in Deutschland zu sehen?

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)