Twitter macht die Zwei-Faktor-Authentifizierung per SMS kostenpflichtig

Der nächste umstrittene Schritt von Elon Musk > Twitter beschränkt SMS-basierte Zwei-Faktor-Authentifizierung auf Abonnenten.

Autor: Tom Wannenmacher

Twitter wird ab dem nächsten Monat eine Veränderung in der sogenannten „Zwei-Faktor-Authentifizierungsmethode“ (2FA) einführen, indem es nur noch seinen zahlenden Abonnenten erlaubt, Textnachrichten als Sicherheitsmaßnahme zur Absicherung ihrer Konten zu verwenden. Diese Veränderung wird ab dem 20. März 2023 stattfinden und ausschließlich „Twitter Blue“-Nutzern zur Verfügung stehen, wie das Unternehmen am Freitag in seinem Blog bekannt gab.

While historically a popular form of 2FA, unfortunately we have seen phone-number based 2FA be used – and abused – by bad actors. So starting today, we will no longer allow accounts to enroll in the text message/SMS method of 2FA unless they are Twitter Blue subscribers. The availability of text message 2FA for Twitter Blue may vary by country and carrier.

Quelle Twitter

Tesla- und Twitter-Eigentümer Elon Musk bestätigte eine Nutzeranfrage mit einem „Yup“ kürzlich, dass Twitter jährlich einen Verlust von 60 Millionen Dollar aufgrund von bösartigen Bots erleide, die das System durch betrügerische SMS-Nachrichten missbrauchten.

Als Reaktion darauf kündigte das Unternehmen an, seine Richtlinien zu ändern, um bösartige Akteure zu bekämpfen und die Sicherheit der Nutzer zu verbessern.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) ist eine Methode, die dazu beitragen soll, Konten sicherer zu machen!

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) ist eine Methode, die dazu beitragen soll, Konten sicherer zu machen, indem zusätzlich zum Passwort eine zweite Authentifizierungsmethode erforderlich ist. Twitter hat bisher die 2FA per Textnachricht angeboten, aber wird diese Methode ab sofort nur noch seinen zahlenden Abonnenten zur Verfügung stellen. Authentifizierungs-Apps und Sicherheitsschlüssel bleiben weiterhin für alle Nutzer zugänglich und werden im Allgemeinen als sicherer angesehen als die 2FA-SMS.

Mimikama präsentiert die erste eigene Social Media Stand Up:

Für weitere Info HIER klicken

Einige Nutzer haben jedoch kritisch auf diese Änderung reagiert und Twitter sowie Musk Geldgier und Vernachlässigung der Sicherheit der Nutzer vorgeworfen. Twitter empfiehlt jedoch seinen zahlenden Nutzern, auf sicherere 2FA-Methoden wie App-basierte oder Sicherheitsschlüssel umzusteigen.

Es bleibt abzuwarten, wie diese Änderungen aufgenommen werden und ob Twitter in Zukunft weitere Maßnahmen ergreifen wird, um die Sicherheit seiner Plattform zu verbessern.

Lesen Sie auch:
SCAM auf Twitter mit KI-Bild zu Erdbebenkatastrophe
Twitter Blue-Abonnenten bekommen 4.000 Zeichen pro Tweet
Twitter lässt sich den goldenen Haken für Unternehmen vergolden

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.