Aktuelles

Dortmund: Ramadan-Veranstaltung abgesagt (Faktencheck)

Kathrin Helmreich, 7. April 2020
Dortmund: Ramadan-Veranstaltung abgesagt (Faktencheck)
Dortmund: Ramadan-Veranstaltung abgesagt (Faktencheck)

Hingegen weitreichender Behauptungen, findet das Festi Ramazan in Dortmund nicht statt. Der Veranstalter bestätigt diese Entscheidung.

Festi Ramazan in Dortmund abgesagt

Gerüchten im Internet zufolge, soll die Ramandan-Veranstaltung in Dortmund stattfinden.
Es handelt sich um eine Falschmeldung. Die Veranstaltung ist abgesagt.

Wir erhalten einige Anfragen zu einem Gerücht, wonach eine Ramadan-Veranstaltung in Dortmund trotz Coronavirus nicht abgesagt wird. Es geht dabei um folgendes Thema:

Screenshot mimikama.org
Screenshot mimikama.org

Corona vorbei? Ramadan-Veranstaltung mit 50.000 Teilnehmern in Dortmund wird nicht abgesagt!

Der Faktencheck

Doch, ja. Diese Veranstaltung wird abgesagt.

Nachdem es vermehrt zu Fake News zu diesem Thema gekommen war, haben sowohl die Stadt Dortmund als auch die Veranstalter selbst, Stellung bezogen:

[mk_ad]

Die Gesundheit unsere Gäste und Aussteller hat für uns höchste Priorität.
Um die Gesundheit und das Wohl unserer Gäste und unserer Stadt, der Mitwirkenden und des Teams zu schützen, sehen wir bedauerlicherweise derzeit keine andere Möglichkeit, als das Festi Ramazan für den geplanten Zeitraum 24.04 – 24.05.2020 abzusagen.

Wir hoffen in der Zukunft auf eine gesunde und gute Zusammenarbeit und blicken positiv auf die kommende Veranstaltung.

Bleiben Sie gesund.
Bleiben Sie zu Hause.

[Quelle: Festi Ramazan]

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Das Festi Ramazan findet in Dortmund dieses Jahr definitiv nicht statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde entschieden, dass das Fest nicht wie geplant Anfang Mai in den Westfalenhallen stattfinden wird.

Passend zum Thema: YouTube: Werbegeld für Videos über falsche Coronavirus-„Heilmittel“


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama