Das Internet ist ein grenzenloses Meer an Informationen, doch nicht alles, was uns begegnet, ist wahr oder vertrauenswürdig. In Zeiten von Fake News und Desinformation kann es schwierig sein, Wahrheit von Fiktion zu unterscheiden. Genau hier setzt Mimikama an, unterstützt von einer engagierten Community, die gemeinsam auf Faktenjagd geht. Wie dieser Gemeinschaftsprozess funktioniert und welch beeindruckende Ergebnisse er hervorbringt, möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Der Mimikama-Prozess

MIMIKAMA

1. Start im Forum:
Unser Prozess beginnt im Herzen unserer Community – dem neuen Mimikama-Forum. Hier können Nutzer Anfragen zu allen digitalen Begegnungen einreichen, die ihnen verdächtig vorkommen – von möglichen Fake-News über fragwürdige Gewinnspiele bis zu betrügerischen Inhalten.

2. Gemeinsame Recherche:
Aus diesen Anfragen entstehen Forschungsthemen, die wir Hand in Hand mit unserer Community bearbeiten. Durch diese gebündelte Community-Power gelangen wir nicht nur schneller zu verlässlichen Ergebnissen, sondern schaffen auch eine nachvollziehbare Recherchekette – von der ersten Frage bis zum finalen Faktencheck.

MIMIKAMA

3. Vom Forum zur Redaktion:
Ist die gemeinsame Recherche abgeschlossen, übernimmt die Mimikama-Redaktion. Das Ergebnis: Ein fundierter Artikel, der auf unserer Webseite veröffentlicht wird. Der Link zum Artikel wird wiederum im Forum geteilt, und das Thema abgeschlossen.

4. Verbreitung über Soziale Medien:
Damit niemand unsere Erkenntnisse verpasst, teilen wir den Artikel auch auf unseren Social-Media-Plattformen – von Facebook über Twitter bis zu Telegram und Mastodon. Und natürlich verschicken wir den Artikel auch via Newsletter.

MIMIKAMA

5. Offline-Aktionen – Bildung ist der Schlüssel:
Doch Mimikama ist nicht nur digital aktiv. Offline bieten wir mit der Mimikama-Medienbildung Workshops und Vorträge an, die echten Mehrwert im Bereich Medienkompetenz bieten. In diesen lernen die Teilnehmer, Fake News zu erkennen und manipulative Informationen zu durchschauen.

Lesen Sie auch >   Joe Biden zieht sich als Präsidentschaftskandidat zurück

Warum Workshops und Vorträge?
Möchten Sie Fake News entlarven? Oder verstehen, wie stark Manipulation in Medien präsent ist? Unsere Workshops und Vorträge rüsten Sie mit dem notwendigen Wissen und Werkzeugen aus, um eine kritische Mediennutzung zu gewährleisten und Desinformationen keinen Raum zu geben. Werden Sie Teil einer Community, die sich aktiv für Wahrheit und Klarheit einsetzt.


Mimikama steht für gemeinschaftliches Handeln im digitalen Zeitalter. Unsere Mission: Informieren, aufklären und stärken – sowohl online als auch offline. Gemeinsam mit Ihnen. Von Nutzern, für Nutzer.

Links

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)