Die Vorfreude steigt! Ab dem 3. Oktober 2023 können Fußballbegeisterte sich um die begehrten Tickets für die Fußball-EM 2024 bemühen. Und der beste Ort dafür? Das offizielle UEFA-Portal. Hier, unter Tickets/Hospitality | UEFA EURO 2024 , können Fans Spiele auswählen, ihre bevorzugte Ticketkategorie festlegen und die Anzahl der gewünschten Karten angeben.

Warum Vorsicht bei Drittanbietern geboten ist

„Tretet bloß vorsichtig auf“, warnt Tatjana Halm, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern. Der Kauf von Tickets bei nicht-offiziellen Verkaufsstellen kann risikoreich sein. Es gibt keine Garantie, ob Sie tatsächlich ein Ticket erhalten oder ob dieses Ticket Ihnen auch Zugang zum Stadion gewährt. Daher ist es unerlässlich, nur über vertrauenswürdige Quellen zu kaufen.

Bewerbungs- und Verkaufsphasen im Blick behalten

Der Countdown hat begonnen: Die Bewerbungsphase für Tickets endet bereits am 26. Oktober 2023. Doch keine Sorge, wenn Sie zu den Unglücklichen gehören, die kein Ticket ergattern konnten. Ab dem 2. Dezember startet die zweite Verkaufsphase. Und selbst wenn Sie dann leer ausgehen sollten, gibt es im Frühjahr 2024 noch eine Chance. Die UEFA bietet einen offiziellen Ticketzweitmarkt an, auf dem Fans Tickets erwerben können.

Mobile Tickets für die EM 2024 – Das ist neu!

Technologie trifft Fußball! Für die EM 2024 wird es eine bedeutende Änderung geben. Statt physischer Papiertickets werden die Eintrittskarten ausschließlich als mobile Tickets ausgegeben. Diese werden kurz vor dem Turnierbeginn zur Verfügung gestellt. Eine innovative Lösung, die gleichzeitig umweltfreundlich ist und Fälschungen erschwert.

Fazit

Die EM 2024 steht vor der Tür und die Jagd nach den begehrten Tickets hat begonnen. Sicherheit geht jedoch vor! Beim Ticketkauf sollte man stets wachsam sein und nur über die offizielle UEFA-Website gehen. Werden Sie nicht Opfer von Betrügern und halten Sie sich stets an vertrauenswürdige Quellen. So steht einem spannenden Turniererlebnis nichts mehr im Wege.

Lesen Sie auch >   WHO will Wahlen wegen Vogelgrippe absagen? - Falschmeldung

Quelle: Verbraucherzentrale-Bayern.de

Interessiert an weiteren Tipps, Faktenchecks und aktuellen Betrugswarnungen? Melden Sie sich jetzt für den Mimikama-Newsletter an und nutzen Sie das umfangreiche Angebot zur Medienbildung! Bleiben Sie sicher, bleiben Sie informiert.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)