Die Behauptung

In einem Video im Internet wird behauptet, dass elektrischer Strom, hohe Dosen von Vitamin C und Natronlösungen als Heilmittel gegen Krebs wirken.

Unser Fazit

Experten bestätigen, dass diese Methoden nicht nur unwirksam, sondern für Krebspatienten auch gefährlich sind.

Angebliche Krebs-Heilmittel

Krebs ist eine ernstzunehmende Erkrankung, deren Behandlung auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen muss. Dennoch kursieren im Internet immer wieder haltlose Behauptungen über angebliche Heilmittel.

Ein aktuelles Beispiel ist ein Video, in dem behauptet wird, dass elektrischer Strom, hohe Dosen von Vitamin C und Natronlösungen Krebs heilen können.

Screenshot Facebook / Video zu angeblichen Behandlungen
Screenshot Facebook / Video zu angeblichen Behandlungen (hier archiviert)

Solche Behauptungen sind nicht nur irreführend, sondern können für die Betroffenen auch gefährlich sein. Krebspatienten und ihre Angehörigen, die in ihrer Verzweiflung nach Heilung suchen, könnten leicht in die Falle solcher angeblichen Heilmittel tappen, wodurch sie sich erheblichen Risiken und potenziell gefährlichen Folgen aussetzen.

Gerüchte/Behauptungen

Das Video, das auf Facebook bereits über eine halbe Million Aufrufe hat, stellt die sogenannte „Galvanotherapie“, hohe Dosen von gespritztem Vitamin C und das Spülen mit einer Natronlösung als wirksame Behandlungsmethoden gegen Krebs dar. Die Behauptungen stammen von Lothar Hirneise, der sich selbst als „Krebsforscher“ bezeichnet.

Bewertung

Experten aus dem Bereich der Onkologie stellen klar, dass diese Methoden nicht nur unwissenschaftlich, sondern auch potenziell gefährlich sind. Sie warnen davor, solchen haltlosen Behauptungen Glauben zu schenken.

Die Fakten

  • Galvanotherapie: Experten stellen fest, dass es keine wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit dieser Methode gibt. Die Behauptung, dass Krebszellen durch die Herabsetzung der Zellmembranspannung empfindlicher auf Gleichstrom reagieren, ist nicht haltbar. (HIER)
  • Vitamin C: Entgegen der Behauptung im Video gibt es keine stichhaltigen Beweise dafür, dass hochdosiertes Vitamin C für Heilung sorgen kann. Im Gegenteil, es könnte sogar die Wirksamkeit von Chemo- oder Strahlentherapie verringern. (HIER)
  • Natronlösung: Die Vorstellung, Krebstumore seien von Pilzen durchsetzt und könnten mit Natron behandelt werden, ist nachweislich falsch und wissenschaftlich nicht haltbar.
Lesen Sie auch >   Bild von Sir Keir Starmer mit rosa Hijab ist nicht echt

Fazit: Gefahren durch Fehlinformationen

Solche irreführenden Behauptungen können dazu führen, dass Patienten wirksame und wissenschaftlich belegte Therapien vorenthalten werden.
Die Anwendung dieser unbewiesenen Methoden kann ernsthafte Gesundheitsrisiken mit sich bringen und sogar lebensbedrohlich sein.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass jegliche Einnahme von Heilmitteln, Medikamenten oder Alternativ-Behandlungen immer mit dem behandelnden Arzt bzw. Onkologen besprochen werden, um sicherzustellen, dass diese auf fundierten medizinischen Erkenntnissen basieren und ihre Gesundheit nicht gefährdet.

Um Ihre Gesundheit zu schützen und Fehlinformationen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich auf wissenschaftlich fundierte Quellen zu verlassen.

Quelle: AFP

Abonnieren Sie unseren Newsletter für verlässliche Informationen und melden Sie sich für unsere monatlichen Online-Vorträge und Workshops an. Bleiben Sie informiert und kritisch, besonders wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)