Gil Ofarim und das Westin Hotel stehen im Fokus der Medien (Verleumdung). Ofarim behauptet, dass er antisemitisch beleidigt und diskriminiert worden sei.

Antisemitismus oder Verleumdung? Der Mitarbeiter des Hotels wiederum sagt, dass Ofarim nicht die Wahrheit erzähle und hat Strafantrag gegen Ofarim wegen Verleumdung erstattet. Somit steht Aussage gegen Aussage.

HINWEIS!

Weitere Informationen zu diesem Thema in unserer Analyse
„DIE CAUSA OFARIM“: ÜBER GLAUBWÜRDIGKEIT UND WENDUNGEN!

Der Sachverhalt steht noch nicht fest. Die Ermittlungsbehörden müssen nun erforschen, wer die Wahrheit sagt. So lange gilt für beide die Unschuldsvermutung. Was das bedeutet und wer sich wie strafbar gemacht haben könnte, beantwortet Karsten Gulden (Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht sowie Mediator und Inhaber und Partner der Mainzer Medienkanzlei gulden röttger rechtsanwälte) in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Moral von der Geschicht… … wir befinden uns im Wilden Westen nicht.


Passend zum Thema:


gulden röttger rechtsanwälte aus Mainz ist eine Kanzlei für Medienrecht mit den Beratungsschwerpunkten Reputations- und Persönlichkeitsschutz (Presse- und Äußerungsrecht, Bewertungen, Recht am eigenen Bild, Google Suchergebnisse löschen, Verleumdungen, etc.) und Urheberrecht.
Die Medienkanzlei wurde 2005 von Karsten Gulden, LL.M. – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht & Mediator und Tobias Röttger, LL.M. Medienrecht – Rechtsanwalt & zertifizierter Datenschutzbeauftragter gegründet.
gulden röttger rechtsanwälte beraten und vertreten sowohl Mandanten aus der Region (Mainz) als auch aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz. Neben der Beratung und anwaltlichen Vertretung von Unternehmen und Privatpersonen bietet die Kanzlei Seminare und Mediationen an. (Kontakt)
Lesen Sie auch >   Lebensmittelklarheit.de verbessert Produktkennzeichnung: Mehr Transparenz für Verbraucher

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)