Immer wieder senden uns Nutzer Statusbeiträge zur Prüfung ein, auf denen man das Wort “shocking” oder “shock” erkennen kann. Dazu gibt es auch immer wieder ein Bild zu sehen.

Was steckt dahinter?

Sobald man dem Link aus den Statusbeiträgen folgt, wird man auf eine externe Webseite weitergeleitet. Hier muss man nun diverse Schritte abarbeiten um danach zu einem Video zu gelangen!

Um diese Statusbeiträge geht es (wir denken, dass hier noch weitere folgen werden)

image

image

Klickt man auf diesen Statusbeitrag, dann öffnet sich eine externe Webseite, die sich “NEWS” nennt.

Hier muss man zunächst bestätigen, dass man über 18 Jahre alt ist

image

image

Im letzten Schritt öffnet sich ein “Antispam” Fenster. Hier muss man nun das Wort “shocking” eingeben.

image

Dies ist aber keine “Antispam-Prüfung” sondern dahinter versteckt sich das eigentlich der “TEILEN” Button von Facebook.

Schreibt man nun das Wort “shocking” in das Feld und klickt dann auf “Weigh in”, dann wird im selben Moment in der Facebook-Chronik der Statusbeitrag veröffentlicht.

Wie kann man den Beitrag wieder entfernen?

Dazu öffnet man sein Aktivitätenprotokoll und wählt bei dem Beitrag “Melden / als Spam markieren”

image

Lesen Sie auch >   Russischer Anschlag auf Rheinmetall-Chef Papperger vereitelt

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)