In einer Zeit, in der sich Falschmeldungen und Halbwahrheiten rasant verbreiten, bietet Mimikama eine Festung der Fakten. Unser neuer WhatsApp-Kanal verspricht, die Wahrheit von der Fiktion zu trennen, in einem Format, das so zugänglich ist wie Ihre täglichen Textnachrichten.

Ein kostenloser Service mit Respekt für Ihre Privatsphäre

Mimikama weiß, dass Ihr Vertrauen verdient ist. Deshalb ist der WhatsApp-Service nicht nur kostenlos, sondern respektiert auch Ihre Privatsphäre. Abonnenten müssen sich keine Sorgen machen, dass ihre Handynummer oder andere persönliche Informationen an Dritte weitergegeben werden. Die Privatsphäre steht an erster Stelle, was bedeutet, dass Ihre Daten, wie Ihr Name und Ihre Handynummer, für uns aber auch für andere Abonnenten unsichtbar bleiben.

Schritt-für-Schritt: Der einfache Weg zum Faktencheck-Kanal

Sogar diejenigen, die neu bei WhatsApp sind, werden keine Probleme haben, sich anzumelden. Der Prozess ist benutzerfreundlich:

  • Sie müssen lediglich WhatsApp öffnen, den Reiter „Aktuelles“ finden, auf das „+“-Symbol unter „Kanäle“ tippen und nach „Mimikama Faktencheck“ suchen.
  • Mit einem Klick auf „Abonnieren“ sind Sie dabei.
  • Sollte man einen Kanal nicht über die Suche finden, dann können Sie uns auch mit dem direkten Link: https://whatsapp.com/channel/0029VaCeo8jF6smv9d376h3q abonnieren!

Für diejenigen, die keinen Faktencheck verpassen möchten, gibt es die Möglichkeit, Benachrichtigungen zu aktivieren, indem Sie auf das Glockensymbol klicken. (Dieser Schritt kann, muss aber nicht durchgeführt werden, da Sie unsere Nachrichten auch so erhalten)

WhatsApp-Kanal: Mimikama Faktencheck

Mimikamas Neuerungen: Mehr als nur ein WhatsApp-Kanal

Die Mission geht über die bloße Bereitstellung von Faktenchecks hinaus. Wir haben erst in jüngster Vergangenheit den ehrgeizigen Schritt unternommen, ein eigenes Forum zu gründen, um eine Umgebung zu schaffen, die frei von der Reichweitenbesessenheit ist, die soziale Medien heutzutage prägen. In diesem digitalen Raum geht es nicht um Sensationen oder den Wettbewerb um die meisten Likes. Der Fokus liegt stattdessen rein auf der Vermittlung von Information und Wissen.

Lesen Sie auch >   Schockanrufe erkennen und richtig reagieren: Schutz vor falschen Polizeianrufen

Wir erkennen auch die Grenzen der sozialen Medien an: Nicht jeder ist auf diesen Plattformen aktiv, aber viele Menschen nutzen WhatsApp regelmäßig. Mit dem neuen WhatsApp-Kanal und dem Forum bietet Mimikama eine umfassendere, zugänglichere Informationsquelle, die darauf abzielt, eine informierte Gemeinschaft aufzubauen, frei von der Informationsüberflutung und dem Druck, der durch traditionelle soziale Medien entsteht.

Sie lesen diesen Bericht gerade direkt auf Ihrem Smartphone? Dann klicken Sie einfach HIER und fügen Sie unseren Kanal einfach hinzu!

Fazit: Warum dieser Service für Sie unverzichtbar ist


Der Mimikama WhatsApp-Kanal ist nicht nur ein Tool, sondern ein unverzichtbarer Begleiter in der heutigen digitalen Welt. Durch den direkten Zugang zu verlässlichen Faktenchecks erhält man nicht nur Wissen, sondern auch die Macht, Falschinformationen im Alltag zu bekämpfen. In einer Zeit, in der die Wahrheit oft verschleiert wird, bietet dieser Service dringend benötigte Klarheit. Darüber hinaus ermöglicht er ein ungestörtes Leseerlebnis, frei von Algorithmen, die den Nachrichtenfluss bestimmen, oder anderen Nutzern, die den Lesefluss mit unsachlichen Kommentaren stören könnten. Hier steht die reine Information im Vordergrund, unverfälscht und unbeeinflusst, was in der heutigen, von Datenüberflutung geprägten Welt ein wahrer Segen ist.

Thema: Datenschutzbedenken

  1. Datenschutzmaßnahmen:
    • In der neuen Kanalfunktion von WhatsApp sind die Profile und verknüpften Telefonnummern weder für Administratoren noch für andere Mitglieder des Kanals einsehbar. Im Gegensatz zu einer WhatsApp-Gruppe können die Abonnenten eines WhatsApp-Kanals nicht sehen, welche Personen einen Kanal abonniert haben, und es kann auch nicht nachvollzogen werden, wie jemand mit den Inhalten eines Kanals interagiert​1​.
    • Die Administratoren und Follower eines Kanals können die persönlichen Daten der jeweils anderen nicht sehen, d.h. die Telefonnummer und das Profilfoto des Administrators sind für die Follower nicht sichtbar​2​.
  2. Datenschutzrichtlinie:
    • Es gibt eine ergänzende Datenschutzrichtlinie für WhatsApp-Kanäle, die Informationen darüber bietet, wie die Daten der Nutzer verwendet werden, wenn sie die Kanalfunktion nutzen. Diese Richtlinie ergänzt die allgemeine Datenschutzrichtlinie von WhatsApp und gilt speziell für die Nutzung der Kanalfunktion​3​.
  3. Öffentliche Natur der Kanäle:
    • Die Kanäle sind öffentlich, d.h. jeder kann einen Kanal finden, ihm folgen und ihn ansehen. Kanal-Statusmeldungen sind für jeden Benutzer und für WhatsApp sichtbar, was bedeutet, dass diese Informationen von WhatsApp erfasst und verwendet werden, um die Sicherheit und Integrität der Kanäle zu verbessern​3​.
Lesen Sie auch >   Cyberkriminelle verteilen 170.000 Taylor-Swift-Tickets nach Live-Nation-Einbruch und legen nach

Lesen Sie auch: WhatsApp Kanäle: Gibt es eine Möglichkeit zum Deaktivieren?

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)