Da ist es – das vermeintliche Angebot des Jahrhunderts. Ein IPhone 13 Pro, so glänzend und neu, zu einem Bruchteil des eigentlichen Preises. Doch schnell kann aus dem erfreulichen Online-Schnäppchen eine herbe Enttäuschung werden. Wie kann man sich vor den Tücken der digitalen Marktplätze schützen?

Der Top-Deal: Zu schön, um wahr zu sein?

Eva aus Berlin glaubte, das ultimative Schnäppchen gemacht zu haben. Das IPhone 13 Pro, auf das sie schon lange ein Auge geworfen hatte, gab es bei eBay-Kleinanzeigen zu einem unschlagbaren Preis. Begeistert überwies sie das Geld. Doch dann: Funkstille. Das Handy blieb aus, der Kontakt zum Verkäufer brach ab. Eva ist nicht allein. Solche Geschichten häufen sich.

Die Tricks der Betrüger laufen oft gleich ab. Online-Portale sind ein Tummelplatz für Betrüger. Manche bieten gefälschte Produkte an, andere verschicken beschädigte Ware oder, wie in Evas Fall, gar nichts. Manchmal wird man auch durch angebliche E-Mails von PayPal und anderen Dienstleistern in die Irre geführt.

Sicherheit geht vor: So schützt du dich

Es gibt einfache Maßnahmen, die jeder von uns treffen kann, um nicht auf die Maschen der Online-Betrüger hereinzufallen:

  1. Vergleichen, vergleichen, vergleichen! Erscheint ein Angebot ungewöhnlich günstig, sollte man skeptisch werden. Ein kurzer Preisvergleich bei anderen Anbietern kann Klarheit schaffen.
  2. Zahlungsmethoden mit Bedacht wählen. Bevorzuge Dienste wie PayPal, die einen Käuferschutz bieten. Und nein, „PayPal-Freunde“ zählt nicht dazu!
  3. Keine Panikmache. Wenn der Verkäufer mit rechtlichen Schritten droht oder versucht, Druck aufzubauen: Tief durchatmen und nicht vorschnell handeln.
  4. Augen auf bei E-Mails. Betrüger können E-Mails täuschend echt nachbilden. Ein genauer Blick auf Absender und Inhalt kann helfen.
Lesen Sie auch >   Vorsicht: Gefälschte Nachrichten im Namen von Bitpanda!

Wenn es doch passiert: Der Weg aus der Falle ist wichtig! Niemand ist vor Fehlern gefeit. Wenn du trotz aller Vorsicht auf einen Betrüger hereingefallen bist, ist das Wichtigste: Handeln! Anzeige bei der Polizei erstatten und das Verkaufsportal informieren. Gemeinsam kann gegen den Betrüger vorgegangen werden.

Fazit

Die digitale Einkaufswelt ist verlockend und bietet fantastische Möglichkeiten. Doch mit den Chancen wachsen auch die Risiken. Ein wachsames Auge, gesunder Menschenverstand und ein wenig Vorsicht können uns jedoch vor vielen Enttäuschungen bewahren. Bevor du also das nächste „Schnäppchen“ machst, nimm dir einen Moment Zeit, atme tief durch und prüfe das Angebot. Dein Geldbeutel wird es dir danken!

MIMIKAMA
Workshops und Vorträge von Mimikama bieten nicht nur ein Feuerwerk an Impulsen, sondern auch einen echten Mehrwert zum Thema Medienkompetenz und Medienbildung.

Mimikama.education kann durch gezielte Vorträge und Workshops Medienkompetenz vermitteln. Dabei können verschiedene Zielgruppen wie Schüler_innen, Lehrer_innen und Eltern erreicht und sensibilisiert werden.

Wie funktionieren Suchmaschinen? Wie kann ich Bilder suchen lassen? Diese Techniken sind besonders hilfreich, um Fakes, Hoaxes oder gefährliche Falschmeldungen zu entlarven.

NEU! Geoguessing-Workshops bei Mimikama! Verwandeln Sie die Wahrheitssuche in ein packendes Abenteuer mit unserem Geoguessing-Workshop!

Unerwartet, aber kein Fake! About 21,6 Grad: Die Rezension zum „Thermometer“

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)