Kurkuma – oder auch Gelbwurzel

Kurkuma – ein Gewürz, dass vielen gar nicht so bekannt ist. Und doch landet die „Gelbwurzel“ öfter auf dem Tisch, als man denken würde. Sie gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist neben dem herkömmlichen Begriff auch als chinesische Wurzel, Safranwurzel oder gelber Ingwer bekannt.

Hilft bei Erkältung und auf der Haut

Ernährungsberaterin Lea-Martine Lotz ist von der medizinischen Heilkraft des Gewürzes überzeugt. Bemerkbar habe sich der Effekt von Kurkuma unter anderem an ihrer Haut gemacht. Aber auch bei Erkältungen habe die Wurzel einen enormen Effekt: „Vor allem, wenn ich merke, mein Immunsystem braucht jetzt ein bisschen Unterstützung, verwende ich Kurkuma. Also in Zeiten, wo ich mich etwas erkältet fühle.“

Heilmittel in der Medizin?

Aus der asiatischen und indischen Medizin ist Kurkuma kaum noch wegzudenken. Dass die Gelbwurzel doch tatsächlich eine ausschlaggebende medizinische Wirkung hat, ist umstritten – bislang gibt es nur wenige Medikamente, die mit Kurkuma zersetzt sind. Es kann als „Add-On“-Präparat eine Ergänzung sein, sagt Mediziner Prof. Andreas Michalsen.

„Gerade im letzten Jahr gab es eine sehr interessante Studie, die zeigte, dass es bei Kniearthrose wirklich schmerzlindernd und entzündungshemmend ist, auch wenn man es in der härtesten aller Studien in Placebo-kontrollierten, randomisierenden Studie einsetzt. Und insofern sind viele Menschen daran interessiert zu sagen, ich möchte weniger Schmerzmittel oder Kortison einnehmen. Dann geben wir das auch bei Rheuma. Das ist unsere häufigste Indikation.“

Maximal drei Gramm pro Tag

Neben Entzündungen der Darmschleimhaut kann Kurkuma auch bei Völlegefühl, Blähungen oder Verstopfung Wirkung zeigen. Aber auch bei Depression, Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndromen hilft die Gelbwurzel. Die WHO empfiehlt eine Dosis von maximal drei Gramm des Gewürzes pro Tag – diese kann als Kapsel, Pulver, in Tropfenform oder frisch als Wurzel konsumiert werden.

Lesen Sie auch >   Gefälschtes Video: Influencer Julian Claßen wirbt angeblich für Spiele-App
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieses Video ist eine Auskopplung aus dem SWR-Gesundheitsmagazin Doc Fischer vom 21.11.2022: https://youtu.be/7FBRjDS8uw0

Quelle:

SWR Marktcheck / Autorin: Sybille Seitz

Lesen Sie auch unsere Faktenchecks:
Der Draht an der Autotür – Eine virale, urbane Legende
Gefährliche Falschinformationen zu RSV bei Kindern
Die Testpackung – Nein, COVID-19 und Grippe sind nicht gleich!
Keine „Pille danach“ im Clearblue Schwangerschaftstest

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)