Aktuelles

Diese 5 Kategorien von Propaganda und Fake News tauchen im Ukrainekrieg auf

„Truth“, it has been said, is the first casuality of war. Seit Ausbruch des Ukrainekrieges haben wir es natürlich auch mit Propaganda, Fake News und sich widersprechenden Aussagen zu tun. Es gibt verschiedene Kategorien, in welche diese sortierbar sind.

Andre Wolf, 25. November 2022
Kategorien von Propaganda im Ukrainekrieg: Bild von Gordon Johnson auf Pixabay
Diese 5 Kategorien von Propaganda und Fake News tauchen im Ukrainekrieg auf
Kategorien von Propaganda im Ukrainekrieg: Bild von Gordon Johnson auf Pixabay

Seit Beginn des Ukrainekrieges beobachten wir europaweit innerhalb des Faktenprüfer-Netzwerkes EDMO die einzelnen Falschmeldungen, aber auch propagandaartigen Erzählungen, die in Bezug auf den Krieg auf Social Media und im Internet verbreitet werden. Natürlich wurde dabei rasch deutlich, dass von Anfang an verschiedene manipulative Narrative, allerlei Falschmeldungen, aber auch letztlich Trollereien verbreitet wurden. Mittlerweile ist der Pool an Falschmeldung so groß geworden, dass er sich in verschiedene Kategorien einteilen lässt.

Diese Kategorien machen deutlich, welche unterschiedlichen Charaktere die einzelnen Falschmeldungen haben. Es ist nicht immer dieselbe Geschichte, die erzählt wird. Nein, es werden verschiedenartige Falschmeldungen mit verschiedenartigen Inhalten verbreitet.

Propaganda und Fake News im Ukrainekrieg

In unserer Sparte „Ukrainekrieg“ (hier) archivieren wir seit Beginn des Krieges auftretende Falschmeldungen. Dabei handelt es sich um die unterschiedlichsten Inhalte. Im europäischen Vergleich haben wir recht früh bemerkt, dass in verschiedenen Ländern unterschiedliche Schwerpunkte auftauchen, diese sich jedoch verlagern können.

Dabei hat sich gezeigt, dass vor allem in den osteuropäischen Staaten die Angst vor russischer Propaganda größer ist, als in westeuropäischen Staaten. Hinzukommt, dass in den osteuropäischen Staaten sich russische Propaganda ungefiltert sogar auf Russisch verbreitet (vergleiche hierzu: „Desinformation in russischer Sprache verbreitet sich in der EU„).

Werfen wir an dieser Stelle einen Blick auf die Charakterkategorien der Falschmeldungen und Propaganda rund um den Ukrainekrieg. Diese können nach Menge (absteigend) wie folgt kategorisiert und beschrieben werden:

___STEADY_PAYWALL___

Kategorie 1: Das Image der Ukrainer gefährden

  • Ukrainer sind korrumpiert und unterschlagen internationale Hilfe
  • Ukrainer verkaufen vom Westen gespendete Waffen auf dem Schwarzmarkt
  • Ukrainer inszenieren den Krieg
  • Ukrainer sind Nazis und Mörder

Bei diesen Falschmeldungen geht es darum, die Ukraine an sich als schlecht und verdorben darzustellen. Damit soll gezeigt werden, dass der Angriff und der Krieg gegen das Land legitimiert sind. Als Beispiel für diese Kategorie können unsere Artikel „Rauchende Leiche“ ist keine Aufnahme aus der Ukraine und Nein, Schulkinder in der Ukraine feierten nicht Adolf Hitlers Geburtstag angeführt werden.

Kategorie 2: Beschädigung von Selenskyjs Persönlichkeit des öffentlichen Lebens

  • Selenskyj ist ein Nazi
  • Selenskyj stiftet eine nukleare Eskalation an
  • Selenskyj wird von ausländischen Hauptstädten korrumpiert
  • Selenskyj ist ein Lügner und ein Feigling

Diese Kategorie ist recht ähnlich zur ersten Kategorie, nur geht es ad hominem gegen den ukrainischen Präsidenten Selenskyj. Er wird hier gezielt angegriffen, da er einer der schillerndsten Figuren des Krieges ist. Als Beispiel für die Falschmeldung aus dieser Kategorie dienen Inhalte wie Nein, Selenskyj trägt kein Nazi-Symbol auf dem Shirt! und Präsident Selenskyj in neuem Musikvideo mit Raketenwerfer?.

Kategorie 3: Diskreditierung der westlichen Medienberichterstattung über den Krieg

  • Journalisten inszenieren den Krieg
  • Medien nutzen falsche Bilder („Lügenpresse“)

Das ist ein Vorwurf, der immer wieder gegenüber Medien auftaucht. Entweder würden Journalistin und Journalisten angeblich vor Ort den Krieg inszenieren, indem sie falsche Bilder nutzen, oder sie würden generell Leichen und Tote inszenieren. Mit den Falschmeldungen aus dieser Kategorie soll bewiesen werden, dass der Krieg nicht existent ist oder eine reine Propaganda ist. Beispiele sind die Inhalte Faktencheck: Geschminkte Opfer des Ukraine-Krieges? und Leichensäcke bewegen sich? Kein Medienfake, Video zeigt nicht die Ukraine.

Ein weiteres Beispiel ist der folgende Kommentar aus der Kronen-Zeitung. Der Zeitung wurde vorgeworfen wurde, mit gefälschten Bildern zu arbeiten. Der Artikel Weinende Ukraine | Verbreiteter Mist beschreibt, wie dieser Vorwurf zustande gekommen ist.

Kategorie 4: Pro-Russische Inhalte / Übertriebene Unterstützung für Russland

  • Russland wird von vielen und/oder mächtigen militärischen und politischen Verbündeten unterstützt
  • Die Ukraine gehört zu Russland
  • Russlands Angriffe sind gerechtfertigt

Die Quantität der Inhalte aus den Kategorien 4 und 5 ist etwas geringer, jedoch handwerklich teilweise sehr aufwendig zu erklären. Als Beispiel kann hier die Rechtfertigung für den Angriff auf eine Entbindungsklinik in Mariupol genannt werden. In dem Artikel Entbindungsklinik in Mariupol: Ukrainisches Bataillon Asow auf dem Dach? haben wir mithilfe des sogenannten Geolocatings das Angriffsziel und die Rechtfertigung analysiert.

Aber teilweise sind es auch recht einfach zu entlarvende Falschmeldungen. So unter anderem die Behauptung, ein Video zeige einen chinesischen Konvoi in der Ukraine, der nun für Russland eingreifen würde.

Kategorie 5: Übertreibung der Schwierigkeiten/Gräueltaten des russischen oder ukrainischen Militärs, sowie Verballhornung

  • Russisches Militär ist abgenutzt und gespalten
  • Russen/Ukrainer sind Mörder und Folterer
  • Trollerei und Scherze über russisches Militär

In dieser Kategorie spielen vornehmlich pro ukrainische Narrative eine Rolle. Hier wird Russland auf verschiedene Art und Weisen schlechtgeredet. Das kann einerseits über Gräueltaten, andererseits über vermeintliche Unfähigkeit, aber auch über Trollerei geschehen. Die Beispiele Video: Kein Angriff auf die Ukraine, sondern Unwetter von 2021, Russische Mobilisierung: Foto ist echt und Ukrainischer Bauer hat keine russische Sojus-Rakete gestohlen stehen für diese Kategorie.

Weitere Unterteilungen möglich

Mit diesen Kategorien ist natürlich noch nicht das Gesamtspektrum der Falschmeldungen und manipulativen Propaganda abgedeckt. Es wäre in der Tat natürlich noch möglich weitere kleinere Kategorien anzuführen. Doch diese fünf Kategorien decken in etwa 75 % bis 80 % gängigen Narrative im Kontext des Ukrainekrieges ab.

Das könnte ebenso interessieren: Wie bitte? In Deutschland dürfen Geimpfte kein Auto fahren?

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

MimikamaPLUS-Inhalte