Stell dir vor, du gehst auf Facebook und plötzlich siehst du ein zweites Profil von dir. Das ist doch ziemlich beunruhigend, oder? Das passiert, weil es Leute gibt, die die Profile anderer Leute stehlen. Aber warum machen die das und was kannst Du dagegen tun? Und wie kannst Du Dich schützen? Das wollen wir Dir erklären.

Warum klauen Betrüger Facebook-Profile?


Betrüger stehlen Facebook-Profile, um andere zu täuschen. Das nennt man Fake. Diese Leute nehmen dein Profilbild und deinen Namen und geben vor, du zu sein. Manchmal schreiben sie deine Freunde an und bitten sie um Geld oder versuchen, ihnen etwas zu verkaufen. Manchmal wollen sie einfach nur Ärger machen.

Was können die Betrüger mit den geklauten Profilen anstellen?


Mit gestohlenen Profilen können Betrüger viel Unsinn anstellen. Sie können zum Beispiel deine Freunde anschreiben und um Geld bitten. Sie tun dann so, als ob Du es bist und in Schwierigkeiten steckst. Oder sie schicken Deinen Freunden Links, die gefährlich sind, weil sie Viren enthalten. Manchmal sammeln sie auch private Informationen, die sie dann missbrauchen können.

Was kannst Du tun, wenn Dein Facebook-Profil geklaut wurde?


1. Das falsche Profil melden

Wenn du ein Profil siehst, das wie dein eigenes aussieht, musst du es sofort Facebook melden. Du gehst zu dem falschen Profil und klickst auf „Profil melden“. Facebook sagt Dir dann, was Du als nächstes tun musst. Meistens löscht Facebook dann das falsche Profil.

2. Deine Freunde informieren

Du solltest auch Deine Freunde informieren. Sag ihnen, dass es ein gefälschtes Profil von Dir gibt und dass sie nichts glauben sollen, was von diesem Profil kommt. Sag ihnen auch, dass sie das falsche Profil melden sollen, wenn sie es sehen.

Lesen Sie auch >   US-Justizministerium zerschlägt russisches Botnetz auf X

3. Deine Privatsphäre-Einstellungen checken

Überprüfe Deine Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook. Stelle sicher, dass nur Deine Freunde sehen können, was Du postest. Das macht es Betrügern schwerer, Deine Daten zu stehlen.

4. Dein Passwort ändern

Zum Schluss solltest Du noch Dein Facebook-Passwort ändern. Damit stellst Du sicher, dass niemand auf Deinen Account zugreifen kann.

Wie kannst Du Dich von vornherein schützen?


Es gibt auch Dinge, die du tun kannst, um es Betrügern schwerer zu machen, dein Profil zu stehlen. Zum Beispiel:

1. Teile nur wenig persönliche Informationen

Je weniger du auf Facebook von dir preisgibst, desto besser. Gib nur die Informationen preis, die wirklich notwendig sind. Je weniger Betrüger wissen, desto schwerer haben sie es.

2. Akzeptiere nur Freundschaftsanfragen von Leuten, die Du wirklich kennst

Wenn Du nur Leute in Deiner Freundesliste hast, die Du wirklich kennst, dann kannst Du sicher sein, dass sie keine Betrüger sind.

3. Check regelmäßig Deine Privatsphäre-Einstellungen

Facebook ändert von Zeit zu Zeit seine Regeln. Deshalb ist es gut, wenn du von Zeit zu Zeit deine Privatsphäre-Einstellungen überprüfst, um sicherzugehen, dass alles noch so ist, wie du es haben möchtest.

4. Stelle Deine Freundesliste auf „Nur ich“

Eine weitere gute Maßnahme ist, Deine Freundesliste so einzustellen, dass nur Du sie sehen kannst. Das kannst Du auch in den Privatsphäre-Einstellungen machen. Wenn Betrüger nicht sehen können, wer Deine Freunde sind, können sie sie auch nicht anschreiben.


Es ist nicht schön, wenn jemand Dein Facebook-Profil stiehlt. Aber wenn du die oben genannten Schritte befolgst und auf dich aufpasst, kannst du dich und deine Freunde schützen.

Lesen Sie auch >   Schockanrufe erkennen und richtig reagieren: Schutz vor falschen Polizeianrufen

Hinweis: Profil-Hacking ist nicht dasselbe wie Account-Hacking

Profildiebstahl ist nicht dasselbe wie Account-Hacking. Beides sind schlimme Dinge, die manche Leute im Internet tun, aber es gibt Unterschiede.

Wenn jemand dein Profil stiehlt, erstellt er oder sie ein neues Profil, das genauso aussieht wie deins. Er oder sie nimmt dein Profilbild, deinen Namen und vielleicht noch andere Dinge, die du in deinem Profil hast. Aber dieser Betrüger hat nicht Dein richtiges Profil. Er oder sie kann nicht in Deinem Namen posten oder Deine Nachrichten lesen.

Noch schlimmer ist es, wenn jemand Dein Konto hackt. Der Hacker hat Dein Passwort geknackt und kann sich als Du bei Facebook anmelden. Das heißt, er oder sie kann alles tun, was Du auch tun kannst: Beiträge posten, Nachrichten lesen und schreiben, Freunde hinzufügen oder löschen und so weiter. Ein Hacker kann auch Dein Passwort ändern, so dass Du Dich nicht mehr selbst in Dein Konto einloggen kannst.

Wenn Du also ein anderes Profil von Dir siehst, wurde Dein Profil gestohlen, aber Dein Account wurde nicht gehackt. Trotzdem solltest Du das sofort melden und Dein Passwort ändern, um auf der sicheren Seite zu sein. Und achte immer auf Deine Daten, damit Betrüger und Hacker kein leichtes Spiel mit Dir haben.

Lesen Sie auch:

Empfehlung: Zum Privatsphäre-Leitfaden für Facebook von SaferInternet

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)